BOB: Wieder einmal Verschlechterungen für alle!

Alles rund um die Mobilfunkanbieter

Moderatoren: Matula, jxj, brus

Antworten
Matula
Moderator
Beiträge: 4468
Registriert: 12.10.2003, 04:31

BOB: Wieder einmal Verschlechterungen für alle!

Beitrag von Matula » 24.01.2021, 23:35

Bob (respektive A1) nutzt seine Reichweite wieder einmal, um schamlos die Konditionen zu verschlechtern. Erstmals wird auch rigoros in bestehende Verträge eingegriffen und das nicht gerade zurückhaltend:
Alle Tarife mit Grundgebühr bekommen ab 10. März 2021:
• eine Servicepauschale iHv 25€ aufgebrummt
• die Indexsicherung anhand VPI
• überschreitende Datenmenge kostet nun 6€ statt 4/5€ pro GB

Was zudem ausserdem eine bahnbrechende Frechheit ist: Bob-Kunden werden ab nun offiziell im A1-Netz hinten angereiht! Wenn die Kapazitäten eng werden, kommt eine "Kapazitätszuteilung der Kategorie 9" (bei manchen Tarifen gar 11) zur Anwendung, das bedeutet: eine Reihung bei der Zuteilung von 1:13,2 bzw. 1:22!

Natürlich wird alles stillschweigend gemacht und der eigentlich berechtigte Aufschrei der Kunden bleibt aus. A1 erlaubt sich ohne Gewissen alles (die ständigen Festnetzerhöhungen seien hier auch erwähnt - da man hier die treffen kann die keine Wahl haben) zu erhöhen und alles geht brav weiter und keiner wehrt sich...

Selbstverständlich hat man ein Sonderkündigungsrecht und kann den Vertrag auch bei bestehender Bindung auflösen. Bleibt zu hoffen, dass viele davon Gebrauch machen und A1 einen Denkzettel präsentieren.

Quelle: www.bob.at/preisanpassung

r a g e
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 575
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: BOB: Wieder einmal Verschlechterungen für alle!

Beitrag von r a g e » 25.01.2021, 20:35

Warum soll bob auf etwas verzichten, was die Vertragskunden bei anderen Betreibern ohne weiteres bereit sind zu zahlen ?
Man braucht sich nur einmal die Entwicklung bei "3" anschauen wo es seit 2014 Servicepauschale und Indexanpassung
für so gut wie alle Vertragskunden gibt. Trotzdem gibt es um 100.000 aktive Vertragskunden mehr und die Kündigungsquote
ist mit 0,2 % im Monat die niedrigste von allen Betreibern. So nebenbei gibt es bei "3" ebenfalls eine Preisanpassung die im Vergleich zu bob um einiges größer ausfällt (auch Wertkartentarife).


https://www.drei.at/media/common/info/a ... 201230.pdf

2014 gab es die Preisanpassungen u.a. auch wegen den bevorstehenden Änderungen beim EU-Roaming. 2021 sind es u.a.
ebenfalls bevorstehende Änderungen in der EU die Preisanpassungen notwendig machen. Die Terminierungsentgelte sollen
gesenkt werden (in Österreich um 75 % je Gesprächsminute) und bei den Großkundenpreise fürs EU-Roaming stehen auch
niedrigere Preise in Haus (wodurch die österr. Netzbetreiber wieder einige Euros weniger einnehmen werden).
Dazu kommen überteuerte Übernahmen (UPC) und sinkende Umsätze (Hutchison) und ein Finanzminister der von der TA
gerne höhere Dividenden hätte. So nebenbei ist von der Breitbandmilliarde (die mit dem Auktionserlös aus dem Jahr 2013 finanziert wird) der größte Teil (ca. 70 %) bei den kleinen regionalen Anbietern gelandet. So gesehen wundert es nicht das
Hutchison mittlerweile den Großteil der Sendemasten verkauft hat. mfg

r a g e
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 575
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: BOB: Wieder einmal Verschlechterungen für alle!

Beitrag von r a g e » 26.01.2021, 06:25

Immerhin verzichten A1 und Hutchison auf das Geld der Steuerzahler (Kurzarbeit), während Magenta trotz steigender Umsätze und Gewinne die Hand aufhält........Trotzdem wurden auch 2020 die Preise erhöht.

Trend : Nehmen Sie Hilfsprogramme in Anspruch?
Bierwirth : Wir haben bis Ende Juni in Teilen Kurzarbeit genutzt, in den Shops. Das war für uns ganz wichtig, um das Investitionsniveau zu halten. Wir müssen Stabilität liefern in Corona-Zeiten.
Die Aktionäre erwarten von uns, dass wir auch bei Wegfall von Roaming oder Investitionspausen von mittelständischen Firmen die ursprünglich geplanten Gewinne abliefern. Unsere Investoren sind in der Regel Pensionsfonds, die investieren, weil es bei uns Stabilität gibt. Das müssen wir auch in diesen Zeiten hinbekommen, das macht schon Druck..

mfg

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5936
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Re: BOB: Wieder einmal Verschlechterungen für alle!

Beitrag von brus » 27.01.2021, 18:05

Was ist mit HoT oder yesss? Da habe ich bisher keine Verschlechterung bemerkt.
Grüße
Gerhard

r a g e
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 575
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: BOB: Wieder einmal Verschlechterungen für alle!

Beitrag von r a g e » 10.02.2021, 12:39

brus hat geschrieben: 27.01.2021, 18:05 Was ist mit HoT oder yesss? Da habe ich bisher keine Verschlechterung bemerkt.
Unlimitierter Datentarif

HoT um 19,90 Euro für 40 Mbit Down und 10 Mbit Up

Spusu um 19,90 Euro für 80 Mbit Down und 20 Mbit Up

Lidl Connect um 19,50 Euro für 80 Mbit Down und 20 Mbit Up

Was nutzt es wenn HoT nicht teurer wird, dafür aber weniger Leistung für tlw. mehr Geld anbietet ?
Immerhin nutzen alle der o.a. Anbieter das Netz von Hutchison.

Dazu kommt das es bei HoT im Vergleich zum alten Datentarif (im Netz von Magenta) jetzt das 12 Monat nicht mehr
gratis gibt. Genau genommen auch eine Preiserhöhung die es lt. Werbung nicht geben sollte. mfg

Meise
Gelegenheits-Poster
Beiträge: 19
Registriert: 15.05.2010, 15:14

Re: BOB: Wieder einmal Verschlechterungen für alle!

Beitrag von Meise » 22.02.2021, 01:50

Meines Wissens nutzt HoT das Netz von Magenta.

r a g e
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 575
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: BOB: Wieder einmal Verschlechterungen für alle!

Beitrag von r a g e » 22.02.2021, 20:52

Meise hat geschrieben: 22.02.2021, 01:50 Meines Wissens nutzt HoT das Netz von Magenta.
HoT ist mit dem aktuellen unl. Datentarif nur mehr im Netz von Hutchison unterwegs. Daher kann man jetzt ohne Bedenken
die Angebote vom Hofer, Lidl und Spusu vergleichen und sich für das preiswerteste entscheiden. Und das ist nicht vom Hofer.
mfg

Meise
Gelegenheits-Poster
Beiträge: 19
Registriert: 15.05.2010, 15:14

Re: BOB: Wieder einmal Verschlechterungen für alle!

Beitrag von Meise » 24.02.2021, 06:14

Ich kann mir das nur schwer vorstellen. Ich erreiche hier in meiner Wohnung mit unlimited HoT 23 Mbit/s down und 5,9 Mbit/s up. Die IP ist in St. Florian am Inn beheimatet. Mit Spusu 0,58 Mbit/s down und 0,36 Mbit/s up. Deren IP ist in Krems zu Hause. Beides 4G, gemessen mit der RTR-App und kurz hintereinander. Ich würde eigentlich Spusu vorziehen, aber bei dieser Geschwindigkeit kommen die für mich nicht in Frage.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste