Aufladen eines Smartphones, um es am Leben zu halten

Alles, was es sonst noch zu zum Thema "Telefonieren und Surfen" sagen gibt

Moderatoren: jxj, brus, Matula

Antworten
Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Aufladen eines Smartphones, um es am Leben zu halten

Beitrag von Wowo » 06.03.2016, 23:01

Wie oft sollte man ein zwei Jahre altes Smartphone aufladen, um es/den Akku am Leben zu erhalten?
Ich habe noch etliche SMS oben, die ich möglicherweise als Beweis benötigen werde.
Ein Jahr bräuchte ich das Handy noch, aber eben ausschließlich dafür.
Sollte man es auch ab und zu einschalten, oder reicht es, den Akku ab und an zu laden?

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8616
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Re: Aufladen eines Smartphones, um es am Leben zu halten

Beitrag von Stefan » 07.03.2016, 13:37

Eben vor kurzem habe ich bei meinen alten Telefonen mal die Akkus überprüft.
Nach sicher 2 Jahren ohne Aufladung waren die Akkus noch rest-geladen.

Aufgefallen ist mir nur, dass nach dem ersten Laden nicht die volle Kapazität verfügbar war. Nach 3 Entlade-/Ladezyklen war wieder alles beim Alten.

Fazit: Alle 3-6 Monate einmal an die Ladestation sollte weitaus reichen, um das Telefon am Leben zu halten.

Grüße
Stefan

D_D
Foren-Bewohner
Beiträge: 261
Registriert: 04.08.2006, 19:58

Re: Aufladen eines Smartphones, um es am Leben zu halten

Beitrag von D_D » 07.03.2016, 15:03

Du mußt den Akku gar nicht aufladen.
Sobald Du das Handy brauchst, steckst es ans Netzgerät und kannst es benützen.

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Re: Aufladen eines Smartphones, um es am Leben zu halten

Beitrag von Wowo » 07.03.2016, 16:09

Mein erstes Smartphone (HTC Evo 3D) ließ sich drei Wochen, nachdem ich zu einem neuen gewechselt war, nicht mehr einschalten. War dies reiner Zufall und hat mit dem Akku nichts gemein?
Aufgrund dieser Erfahrung eröffnete ich diesen Thread.

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8229
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Re: Aufladen eines Smartphones, um es am Leben zu halten

Beitrag von Azby » 07.03.2016, 18:21

Ich hab mein "Haupthandy" gerade in Reparatur und habe daher auf mein altes Smartphone umsatteln müssen. Außer der Tatsache, dass es altersbedingt etwas langsam ist, hat es überhaupt keine Probleme gegeben. Das Handy ist 5,5 Jahre alt und hat noch den ersten Akku drin, den ich nur sehr sporadisch nachlade. Trotzdem hält er jetzt im Alltagsgebrauch einen vollen Tag problemlos durch (Akku ist am Abend auf etwa 30 % unten). In anbetracht des Alters find ich das ok.

Was es mit dem "Tod" deines Handys nach 3 Wochen auf sich hat, weiß ich nicht. Die Erfahrung, die du da gemacht hast, kann ich jedenfalls nicht bestätigen.

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Re: Aufladen eines Smartphones, um es am Leben zu halten

Beitrag von Wowo » 07.03.2016, 20:22

Fand das sporadische Aufladen im eingeschalteten Zustand statt, oder ist dies egal?

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8229
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Re: Aufladen eines Smartphones, um es am Leben zu halten

Beitrag von Azby » 07.03.2016, 20:47

Wowo hat geschrieben:Fand das sporadische Aufladen im eingeschalteten Zustand statt, oder ist dies egal?
Mit sporadisch meinte ich: Wenn ich mal eine meiner alten SIM-Karten auf ihre Gültigkeit prüfen wollte, habe ich dieses Zweithandy verwendet. Wenn mir dabei aufgefallen ist, dass die Akkuanzeige unter 80% war, habe ich nachgeladen (vielleicht 2x im Jahr). Das war dann im eingeschalteten Zustand. Der Zustand (eingeschaltet/ausgeschaltet) sollte auf den Ladevorgang aber keinen Einfluss haben.

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Re: Aufladen eines Smartphones, um es am Leben zu halten

Beitrag von Wowo » 07.03.2016, 23:13

thanks

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast