Telering Vertrag

Alles rund um die Mobilfunkanbieter

Moderatoren: Matula, jxj, brus

Antworten
Vali1987
Foren-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 13.12.2005, 10:51

Telering Vertrag

Beitrag von Vali1987 » 10.02.2013, 19:18

Hallo,

kann mir jemand sagen, was passiert, wenn ich meinen Vertrag auslaufen lasse, ob man dann wieder als Neukunde zählt bzw wieviel zeit dann dazwischen sein muss, damit man als Neukunde zählt?
Konnte das in den AGBs nirgendwo rauslesen.
Und auch die 3 monatige Kündigungsfrist ist mir nciht ganz klar. zählt die auch noch drangehängt ans Vertragende, oder kann man den Vertrag bei Vertragsende jederzeit kündigen von einenn Tag auf den anderen ohne warten zu müssen?
Lg Vali

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8233
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Re: Telering Vertrag

Beitrag von Azby » 10.02.2013, 20:43

Vali1987 hat geschrieben:kann mir jemand sagen, was passiert, wenn ich meinen Vertrag auslaufen lasse, ob man dann wieder als Neukunde zählt bzw wieviel zeit dann dazwischen sein muss, damit man als Neukunde zählt?
Normalerweise zählen Neukundenangebote immer, wenn du einen neuen Vertrag abschließt. Theoretisch also auch für Bestandskunden, die einen zusätzlichen Vertrag anmelden.
Man sollte sich jedenfalls die Aktionsbedingungen durchlesen. Bei UPC ist es zB so, dass hier normalerweise darauf abgestellt wird, ob man in den letzten 3 Monaten Kunde war.
Und auch die 3 monatige Kündigungsfrist ist mir nciht ganz klar. zählt die auch noch drangehängt ans Vertragende, oder kann man den Vertrag bei Vertragsende jederzeit kündigen von einenn Tag auf den anderen ohne warten zu müssen?
Kündigungsfrist ist Kündigungsfrist. Dh. eine Kündigung kann erst mit Ablauf der Frist wirksam werden. Wenn du also eine 3-Monats-Frist hast und du kündigst heute, läuft dein Vertrag noch bis heute in 3 Monaten weiter.
Du kannst die Kündigung aber natürlich bereits vor dem MVD-Ende aussprechen, um mit dem Ende der MVD zu kündigen. Wenn dein Vertrag bspw. bis 31.12. läuft und du eine 3-monatige Kündigungsfrist hast, musst du bis spätestens 30. September kündigen. Erklärst du deine Kündigung später, zB am 10. Oktober, läuft der Vertrag entsprechend länger, also in diesem Beispiel bis 10. Jänner.

gonikalo
Einmal-Poster
Beiträge: 9
Registriert: 12.01.2013, 12:23

Beitrag von gonikalo » 28.08.2013, 17:20

Wenn man "Internet ohne Telefon" sagt, was ist damit genau gemeint? Ist es überhaupt ratsam, so ein Vertrag abzuschließen?

ray81
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 2200
Registriert: 25.09.2005, 01:55
Wohnort: Wien

Beitrag von ray81 » 28.08.2013, 17:54

Der Anbieter von Anschlüssen (z.B. Festnetz oder Kabel) bietet Telefonie und/oder Internet. Unter Internet ohne Telefon wäre eigentlich zu verstehen, dass man vom Anbieter eben auch nur Internet bekommt ohne Telefon(ie).
Bei deinem Beispiel ist unter Internet ohne Telefon aber zu verstehen, dass man einen Internetanschluss auch ohne "Telefonzwang" haben kann, sprich nicht von der Deutschen Telekom. Da gibt es nur Internet mit Telefon.
In Österreich hingegen gibt es von der ehemaligen Telekom Austria - jetzt A1 - auch Internet ohne Telefonzwang. Allerdings kann man im Gegensatz zu Deutschland auch leichter auf ein Festnetz verzichten.
Die meisten deutschen Anbieter ohne Telefonzwang oder Telefonanschlusszwang, sei es z.B. Kabel, bieten Telefonie via VOIP.
Gruß Ray

gerdagruber
Foren-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 27.09.2013, 15:47

Beitrag von gerdagruber » 01.10.2013, 14:59

Yep,

Oder 3, bietet auch Internet ohne Telefonzwang, halt nicht im Kabelanschlussbereich, sondern via Webcube.
Dito T-Mobile, auch auf LTE Standards ausgelegt, allerdings, was den Speed anbelangt, auch geographisch abhängig.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste