Mit dem Handy billig ins Ausland telefonieren

Diskussionen über Festnetz-Anbieter

Moderatoren: Matula, jxj, brus

lanund897
Foren-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 17.08.2013, 16:49
Wohnort: Wien

Beitrag von lanund897 » 20.11.2013, 21:38

guter Beitrag... ich empfehle immer, im jeweiligen land ne prepaidkarte zu holen und diese abzutelefonieren.. beste kostenkontrolle..

8)
One move bring people together! ;)

dirtyharry
Gelegenheits-Poster
Beiträge: 12
Registriert: 19.10.2012, 13:32

Beitrag von dirtyharry » 29.01.2014, 12:41

Dein Vater könnte sich eine TravelSim http://shop.exposius.at/travelsim-start-package-10.html besorgen. Mit dieser Karte zahlt er keine Roaming-Gebühren auf den niederl. Antillen. Da die Karte eine estnische Telefonnummer hat, bräuchtest du nur einen günstigen Tarif zum estnischen Mobilfunk. 8)

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5941
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 29.01.2014, 16:31

dirtyharry hat geschrieben:Dein Vater könnte sich eine TravelSim http://shop.exposius.at/travelsim-start-package-10.html besorgen. Mit dieser Karte zahlt er keine Roaming-Gebühren auf den niederl. Antillen. Da die Karte eine estnische Telefonnummer hat, bräuchtest du nur einen günstigen Tarif zum estnischen Mobilfunk. 8)
Auch die Vectone wäre zu nennen, mit Smart Roaming zu den NE Antillen 0,14 Euro.
http://www.vectonemobile.at/rates/smart_roaming.aspx
Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 29.01.2014, 18:45

brus hat geschrieben:
dirtyharry hat geschrieben:Dein Vater könnte sich eine TravelSim http://shop.exposius.at/travelsim-start-package-10.html besorgen ...
Auch die Vectone wäre zu nennen ...
Ich kann mich nur anschließen bezüglich Vectone/Delight.
Obwohl ich selbst auch gerne die TravelSIM verwende (keine Passivgebühren und beim Ö-Handy-Tarif in den EU-Freiminuten inkludiert), gibt es für mich trotzdem 2 große Vorteile für die Vectone/Delight:
1. Das Startpaket ist kostenlos (entspricht schon einmal weit über 3 Std. Passivtelefonie*)
2. Die Gebühren (+ Umleitungskosten) fallen nur zu Ö-Mobil an. Hier bedarf es keinen speziellen EU-Tarifen [Anm.: die es heutzutage eher weniger gibt] und meistens sind Ö-Gespräche in den Tarif-Freiminuten enthalten. Wenn nicht, kostet die Minute nur wenige Cent. Estland-Mobil dagegen ist eine sehr exotische Destination: Selbst bei der Betamax-Gruppe (VoIP) kostet es 13c/min --- und eine Rufumleitung am eigenen Handy ohne EU-Freiminuten kostet sehr viel.

*ABER was man nicht übersehen darf: Bei ankommenden Gesprächen fallen 10c Setup-Gebühren an.

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5941
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 29.01.2014, 21:45

Stefan hat geschrieben:*ABER was man nicht übersehen darf: Bei ankommenden Gesprächen fallen 10c Setup-Gebühren an.
Zitat von Vectone:
"Bitte beachten Sie: Es fällt bei allen eingehenden Anrufen eine Verbindungsgebühr von 10 Cent/Anruf an, außer in den EU-Ländern."
Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5941
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 29.01.2014, 21:59

Stefan hat geschrieben:ich selbst auch gerne die TravelSIM verwende
@Stefan, ich verlängere meine GO-SIM nicht mehr und habe heute beim Googeln folgende internationale SIM gefunden:
http://www.wigro-productions.net/piranh ... mmer.html#
Schaue es bitte an und teile mir deine Meinung mit. Günstige Tarife, beispielsweise mit Direct Call innerhalb Kanadas 0,17 Euro aktiv und 0,09 Euro passiv.
Mit Call-Back service 0,05 Euro Kanada zu Kanada.
Grüße
Gerhard

dirtyharry
Gelegenheits-Poster
Beiträge: 12
Registriert: 19.10.2012, 13:32

Beitrag von dirtyharry » 30.01.2014, 13:14

Habe mir die delight terife angesehen http://www.delightmobile.at/view/rates/ ... Rates.aspx
und muss feststellen, dass eingehende Gespräche auf niederl. Antillen mit Delight Karte 10 cent/min. kosten. Bitte um Korrektur, falls ich etwas übersehen habe.

Mit travelsim sind sie kostenlos. Mit Betamax (12 cent/min) oder HandyZuHandy (12,5 cent/min - auch im Exposius shop zu finden) zu travelsim, wäre das ein Vorteil von 2-3 cent/min.

Will man aber mit delight nach Österreich telefonieren, kostet es 3,5 €/min.
Mit travelsim nur 45 cent/min.

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5941
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 30.01.2014, 13:48

dirtyharry hat geschrieben:Will man aber mit delight nach Österreich telefonieren, kostet es 3,5 €/min.
Im Ausland verwendet man bei delightmobile bzw. Vectone natürlich nur Smart Roaming, nicht das normale Roaming.
Kostet mit beiden Karten 0,14 Euro von den NE Antillen nach AT.
Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 30.01.2014, 14:18

dirtyharry hat geschrieben:... und muss feststellen, dass eingehende Gespräche auf niederl. Antillen mit Delight Karte 10 cent/min. kosten. Bitte um Korrektur, falls ich etwas übersehen habe.
Ja genau.

Noch einmal der Vergleich:
1. Kauft: Delight ist kostenlos, TravelSIM kostet abzüglich Guthaben € 19,90
2. Passive Gespräche: Bei TravelSIM kostenlos, bei Delight kostet es 10c/min bei eingehenden Anrufen (außerhalb der EU) ZUSÄTZLICH 10c Setup-Gebühren. Also ein Gespräch von exakt zwei Minuten kostet 20c+10c=30c
3. Abgehende Telefonate im Ausland (Roaming): Bei TravelSIM kostet die Minute 45c, bei Delight im sogenannten "Smart-Romaing" aber nur 14c/min!

Smart-Roaming ist bei Vectone http://www.vectonemobile.at/rates/smart_roaming.aspx besser erklärt. Es handelt sich um ein DialBack-Verfahren, dass die TravelSIM automatisch verwendet.

Bei der Delight/Vectone kannst du dir aussuchen, ob du einen "direkten" Anruf machst, oder ein DialBack mit USSD-Code *103*xxx#.
Ob ein direkter Anruf bei Delight/Vectone einen Vorteil bringt, sei dahin gestellt. Vielleicht innerhalb der EU wegen der 30/1-Taktung bei aktiven Gesprächen ...


Also noch einmal: In der Familie verwenden wir die TravelSIM i.V.m. mit einem EU-Tarif und "unbedingter Rufumleitung", wo die Gespräche innerhalb der Freiminuten kostenlos sind. Da können wir auf Reisen schon einmal 20 Minuten quatschen.

Mein Tarif dagegen hat nur Ö-Freiminuten. Für die Rufumleitung verwende ich hier eindeutig die Delight/Vectone (ich habe beide) im Multiring. Somit ist für mich die Umleitung selbst in den Freiminuten kostenlos und ich zahle dann eben 10c/min Passivgebühren.
Wenn ich tatsächlich über die Festnetz-TK-Anlage umleiten würde (so wie ich es früher getan habe), dann brauche ich einen CallByCall-Anbieter, wo bspw. 1031telekom 19c/min plus 6c Setup-Gebühr zur TravelSIM kostet. Ich will und kann nicht allen möglichen Leuten mitteilen, dass ich nun ins Ausland fahre oder so einen Text mit der anderen Nummer auf die Mobilbox sprechen.

Bei DialBack-Gesprächen (= Smart-Raoming) ist die Vectone/Delight sowieso um Häuser günstiger als die TravelSIM.


Daher mein Fazit: Ich werde die TravelSIM sicherlich behalten, aber empfehle in erster Linie die Vectone/Delight.
Wenn jemand dezidiert sagt, er will kostenlos erreichbar sein, der Anrufer hat EU-Freiminuten und die Telefonate werden länger (20 Minuten und mehr), ja dann ist die TravelSIM auf Dauer (bei über 3 Stunden) günstiger.
Aber bei kurzen Gesprächen oder 12c/min zu TravelSIM (für den Anrufer) kommst du in Anbetracht der € 19,90 Anschaffungskosten praktisch niemals zu einer Amortisation.

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 30.01.2014, 15:55

brus hat geschrieben:Piranha ... Schaue es bitte an und teile mir deine Meinung mit.
Also ich habe wirklich sehr gewissenhaft alles durchforstet. Ich muss sagen, ich habe keinen Haken im Kleingedruckten festgestellt.
- Die Karte ist 14 Monate lang gültig und kann mit einem Anruf um weitere 14 Monate verlängert werden. Sie darf aber nicht mit € 0,- "geparkt" werden*
- Sie verfügt kostenlos über eine US- und UK-Nummer
- Es wird mit 60/60 Taktung verrechnet
*Piranha hat geschrieben:15.2. In the case of the SIM-card not being used for 420 days, or the balance not being refilled after falling below the minimum threshold, the prepaid card will be deactivated (but only after the customer is given a 14 day period of notice).
Vorteile:
- Es gibt keine Setup-Gebühren --- außer in seltenen Fällen, das war mir nicht ganz klar (Userguide Seite 2 unten)
- Es ist ein "Off-Load"-Anruf möglich, also vergleichbar mit CallBack von MobileVoIP aber OHNE App --> somit keinem Datenverbrauch
- Die Datenpreise sind im Vergleich wirklich günstig

Neutral:
- Die Minutenpreise sind im Vergleich zur Vectone manchmal etwas günstiger, dann wieder etwas teurer. Also +/- ausgeglichen.

Die Kosten sind "ehrlich", die Erklärungen schlüssig, die Informationen umfangreich und das Service nachvollziehbar. Also tatsächlich nichts, was ich kritisieren könnte!
brus hat geschrieben:Günstige Tarife, beispielsweise mit Direct Call innerhalb Kanadas 0,17 Euro aktiv und 0,09 Euro passiv.
Ja, so hab ich das verstanden, eindeutig.
brus hat geschrieben:Mit Call-Back service 0,05 Euro Kanada zu Kanada.
Das ist mir nicht 100%ig klar, da ja trotzdem in 2 Richtungen eine Verbindung aufgebaut wird ...
Also wenn du beispielsweise *110*Kanada-Fest*Kanada-Fest# eingibst, fallen da dann nicht 2x 5c/min, also 10c/min an!?!?
Oder wenn du sagst, du machst ein CallBack (Off-Load) mit der Piranha-US-SIM auf Kanada-Fest, dann fallen ja neben den angegebenen 5c sicherlich auch zumindest noch 9c passiv an und dann noch einmal 5c zu US-Mobil?

Das ist mir etwas unklar --- aber super praktisch, dass mit USSD-Code ein CallBack ausgelöst werden kann!!!

Nachdem ich mich erinnern kann, dass du mit Vectone in Kanada nicht zufrieden warst, sehe ich diese int.SIM als seriöse Alternative.

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5941
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 30.01.2014, 16:38

Stefan hat geschrieben:Das ist mir etwas unklar --- aber super praktisch, dass mit USSD-Code ein CallBack ausgelöst werden kann!!!
Nachdem ich mich erinnern kann, dass du mit Vectone in Kanada nicht zufrieden warst, sehe ich diese int.SIM als seriöse Alternative.
Zuerst mal ein großes Danke für deine Bemühungen. Ich habe jetzt so eine Karte bestellt, kann aber zur Zeit keine Versuche im Ausland durchführen.
Übrigens, die UK Nummer ist "echt", also nicht beispielsweise von IOM.
Das CallBack mit dieser Methode ist günstig, wenn man sich auf ein Festnetz zurückrufen läßt, beim Handy kommen natürlich noch Roaminggebühren dazu, außer man verwendet eine lokale SIM.
In Kanada war ich mit GO-SIM unzufrieden, weil sie wieder (jetzt steht es nicht mehr da) die Bedingungen geängert hatten, nur 3G billig. Diese Karte lasse ich jetzt auslaufen und habe mir ein Piranha SIM bestellt. Auslandsteste kann ich momentan nicht durchführen.
Mit Vectone war ich in Kanada sehr zufrieden, 10 Cent innerhalb von CA mit Smart Roaming war der Tarif, mir wurden aber nur 5 Cent abgebucht. Die Hotline weiß auch keine Erklärung, mal sehen ob es jetzt im Juli wieder so ist.

Nachtragsinfo zu CallBack:
Off-Load Calling
This service introduced by Piranha is the landline or mobile Call-Back service (also known as Call Off-Load). The idea which prompted this feature is the fact that traditional Call-Back can be expensive in some countries where inter operator termination (IOT) costs apply, so instead of getting called back on the Piranha Sim, Piranha allows customers to be called back on a local landline or mobile. For example, a customer in India who would want to call Russia, is now able to request a Call-Back to their direct line at their hotel in India, Piranha then connects the call to the intended destination in Russia. The call is triggered using the users Piranha Sim, and is billed to the customer's mobile billing account.
Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 30.01.2014, 18:06

brus hat geschrieben:Zuerst mal ein großes Danke für deine Bemühungen.
Kein Thema, gerne doch!
brus hat geschrieben:In Kanada war ich mit GO-SIM unzufrieden ... Mit Vectone war ich in Kanada sehr zufrieden
Ach so. Kostenmäßig hättest du dann die Piranha gar nicht gebraucht.
Aber klar, was würden wir sonst tun, wenn nicht mit int.SIMs experimentieren :wink:
Nein, ernsthaft: Die Piranha als Zweitkarte macht Sinn: Das "Off-Load"-CallBack und die Datenpreise sind ein stichhaltiges Argument.

For example, a customer in India who would want to call Russia, is now able to request a Call-Back to their direct line at their hotel in India, Piranha then connects the call to the intended destination in Russia.
Das ist ja theoretisch klar, aber wie sieht es kostenmäßig aus! Da bin ich echt schon auf Tests von dir gespannt.
Also laut Tarifrechner sollte ein CallBack "Ö-Mobil auf Ö-Mobile" nur 9c/min (also 4,5c pro Anschluss) kosten. Also das wäre wirklich günstig!

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5941
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 30.01.2014, 18:42

Stefan hat geschrieben:Aber klar, was würden wir sonst tun, wenn nicht mit int.SIMs experimentieren
Erstens das, Freude am Probieren, und zweitens aus Sicherheitsgründen falls es einmal mit Vectone nicht klappt. Wir sind ja einige Zeit Babysitter für unsere 4 jährige Enkelin, da muß die Kommunikation klappen.
Also Piranha als Reserve.
Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 30.01.2014, 19:08

brus hat geschrieben:Also Piranha als Reserve.
Ja, macht echt sinn.
Ich bin schon gespannt auf Deine ersten Tests! Aus meiner Sicht ergänzt sie das Portfolio der inzwischen rar gewordenen int.SIMs sehr gut.

Ich werde sie speziell in Hinblick auf die Daten-Preise in Erinnerung/Auge behalten: Etwa € 10,- für 50MB ist im nicht-EU-Ausland aktuell ein durchaus attraktiver Tarifsatz.

Grüße
Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast