A1 wird "teurer"

Beiträge zum Thema Preise und Gebühren

Moderatoren: Matula, jxj, brus

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

A1 wird "teurer"

Beitrag von r a g e » 09.02.2017, 11:41

Jetzt wo klar ist wohin die Reise beim EU-Roaming geht hat man die A1-Go-Tarife um 2 Euro verteuert, dafür gibt es den
"A1-Handyschutz" kostenlos und das Datenvolumen im Inland wurde verdoppelt. Servicepauschale wurde um 2 Euro auf 21,90 Euro erhöht. mfg

https://www.a1.net/handys/tarife/tarife ... -mit-tarif

Ulf
Foren-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2012, 07:49

Wer bitte will da noch A1 Kunde werden?

Beitrag von Ulf » 18.02.2017, 13:05

Ist für mich einfach nicht nachvollziehbar, 36,90 (fall man kein A1 Internet angemeldet hat) als "billigster" Tarif !!!
Es gibt eine Unmenge Tarifangebote im einstelligen Bereich, da kann ich wirklich nicht nachvollziehen, wieso jemand das Vierfache bezahlen soll.

Matula
Moderator
Beiträge: 4448
Registriert: 12.10.2003, 04:31

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von Matula » 19.02.2017, 05:08

An teure Tarife müssen wir uns dank EU gewöhnen! Auch die anderen werden teurer werden (müssen)!
Der billigste A1-Tarif ohne Festnetz-Internet kostet übrigens 26,90€, da Du die SIM-Only-Tarife nicht beachtet hast.

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8215
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von Azby » 19.02.2017, 12:18

Matula hat geschrieben:
19.02.2017, 05:08
An teure Tarife müssen wir uns dank EU gewöhnen! Auch die anderen werden teurer werden (müssen)!
Der billigste A1-Tarif ohne Festnetz-Internet kostet übrigens 26,90€, da Du die SIM-Only-Tarife nicht beachtet hast.
Trotzdem sind 26,90 für den billigsten SIM-Only-Tarif einfach jenseitig. Aber auch bob ist für mich was die Tarife anbelangt mittlerweile völlig uninteressant geworden.

Matula
Moderator
Beiträge: 4448
Registriert: 12.10.2003, 04:31

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von Matula » 23.02.2017, 05:08

Für mich auch. Aber leider müssen wir uns dank EU-0€-Roaming auf steigende Preise einstellen...

Ulf
Foren-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2012, 07:49

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von Ulf » 23.02.2017, 14:45

Es kann wohl niemand ausschließen, dass auch andere Anbieter die Tarife erhöhen, A1 war jedoch schon immer der mit Abstand teuerste Anbieter und wird auch immer der mit Abstand teuerste Anbieter bleiben. Und das ist es was ich mich bereits weiter oben gefragt habe – wie kommt so ein Anbieter zu Kunden? Und bevor sie mir jetzt mit dem „besten Netz“ kommen – bei mir hat A1 das schwächste Netz von allen Anbietern. Natürlich ist das lokal unterschiedlich, daher rechtfertigt es generell auch keinen höheren Preis. Ich habe sogar mein A1-Festnetz-Internet gekündigt, weil ich mobiles Internet billiger und schneller bekomme (natürlich nicht bei A1).

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von r a g e » 28.02.2017, 16:00

A1 legt jetzt beim Tarif Go! Xcite nach
Kunden bekommen mehr Datenvolumen ums gleiche Geld.

5 GB geschenkt

Wer sich bis 19. März den Jugendtarif Go! Xcite neu anmeldet, bekommt 5 GB pro Monat geschenkt. Damit umfasst der Tarif für kurze Zeit unlimitierte Telefonie-Minuten, SMS und MMS sowie 15 GB Datenvolumen um unverändert 19,90 Euro pro Monat. Wer mit den 15 GB nicht auskommen sollte, kann sich für 5 Euro pro Monat ein Datenpaket mit 5 GB dazukaufen.
Galaxy A5 (2017) um 0 Euro. (Sim Pur für 17,90 Euro)

Darüber hinaus gibt es im Aktionszeitraum das Samsung Galaxy A5 (2017) statt um 199 Euro um 0 Euro. Dieses kostenlose Smartphone-Angebot ist aber auf 1.000 Stück begrenzt.
http://www.oe24.at/digital/handy/A1-leg ... /270863837
https://www.a1.net/handys/tarife/jugend ... ger-tarife


Der Mobilfunkanbieter für Studenten bietet mit „muchos“ einen neuen Smartphone-Tarif mit 20 GB Daten um 13,99 Euro pro Monat.
https://futurezone.at/produkte/muchos-n ... 49.080.562

mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von r a g e » 02.05.2017, 08:57



bluepepper
Telekom-Freak
Beiträge: 118
Registriert: 05.03.2009, 16:19

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von bluepepper » 02.05.2017, 14:25

Zitat:

" An teure Tarife müssen wir uns dank EU gewöhnen! Auch die anderen werden teurer werden (müssen)! "

Was bitte hat denn die EU damit zu tun, daß verschiedene Anbieter ihre Preise erhöhen bzw. jede Gelegenheit nutzen, mehr Gewinne zu erzielen ?, oder daß z.B. die SIM-Pauschale erhöht wird und ähnliche Schweinereien zur Gewinnmaximierung ??

Man kann es auch anders herum sehen:
In Deutschland z.B. gibt es nun Tarife, die ohne Euro-Roaming wesentlich preiswerter sind als vorher mit Roaming.

Sehr viele Leute brauchen kein Roaming, benutzten es nie (es war eben eine MÖGLICHKEIT) und haben dafür höhere Tarife bezahlt für die, die aus Mallorca oder sonstwoher unbedingt ihre ihre Ergüsse textlicher oder bildlicher Art ihren Kumpels daheim schicken wollten oder zu müssen glaubten.
Wenn die das weiterhin wollen, zahlen sie halt mehr, so what ?
Die anderen aber haben niedrigere Tarife und nehmen ggfs. z.B. HOT o.ä.

Wartet doch mal ab, bis sich der Markt beruhigt hat und ein einigermaßen eingeschwungener Zustand wieder herrscht !

Was bitte soll also dieses langsam auf den Geist gehende EU-bashing ???

Sich wegen dieser Peanuts an der Europaidee abzuarbeiten ist doch zu kleingeistig.
Was ist denn die Alternative - wollen wir wieder " (Erste/Zweite/Dritte usw.) Reiche " oder, wie es jetzt heißt,
" Austria/Italia/Serbia/Germany ( usw. usw. first ) " ??????

WARUM kein bashing der Gewinnmaximierer und der jede-Gelegenheit-zur-Gewinmaximierung-nutzenden Telefongesellschaften ?

Bitte denkt doch mal darüber nach.

LG bluepepper

ray81
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 2195
Registriert: 25.09.2005, 01:55
Wohnort: Wien

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von ray81 » 02.05.2017, 19:38

Gruß Ray

Matula
Moderator
Beiträge: 4448
Registriert: 12.10.2003, 04:31

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von Matula » 03.05.2017, 05:45

So, liebe/r bluepepper, also wenn Du nicht weisst, warum die EU an baldig steigenden Handytarifen schuld ist, bist Du aber sehr schlecht informiert.

Die EU streicht ab 12.06. die Roaming-Kosten innerhalb der EU-Länder! Das heisst: Bist Du mit Deinem österreichischem Handy im Ausland, zahlst Du dort NICHTS (drauf), obwohl dem österreichischen Anbieter Kosten anfallen, die er dem dortigen Anbieter zahlen muss! Heisst: Der österreichische Anbieter macht Verlust dafür, dass in Zukunft auch am Strand jetzt alle Jugendlichen brav nur mehr am Handy kleben können und man am Strand statt Erholung Geschnattere vorfinden wird.

Klar, dass die Anbieter dieses kostenverschlingende Loch irgendwie stopfen muss und demnach teurer werden müssen. Wir zahlen dafür 2 Wochen im Jahr (Urlaub) weniger, dafür 50 Wochen im Jahr wesentlich mehr. Super gemacht, EU! bravo bravo!

bluepepper
Telekom-Freak
Beiträge: 118
Registriert: 05.03.2009, 16:19

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von bluepepper » 03.05.2017, 14:04

Lieber Matula,

oh, das weiß ich schon, aber: ist das nicht etwas zu kurz gedacht ?

Kannst du dich noch erinnern,
- an die teils horrenden Summen, die man für auch nur geringen Datenverbrauch im Ausland zahlte, weil vergessen wurde, die update-Funktion oder die automatische Netzsuche abzuschalten ?
- an die letztlich doch ins Geld gehenden roaming-Beträge für EINGEHENDE Gespräche, etc. etc. ?
- an die Klimmzüge und Kosten, über die auch hier im Forum mit "Trick-SIM´s" mit englischer/estnischer oder sonstiger Vorwahl auch hier im Forum berichtet wurde ? (die dann mit vorher eingezahltem Betrag wg. Ablauf von irgendwelchen Fristen oder Konkurs des Verkäufers ersatzlos wertlos wurden....)
- WARUM kassieren Telefongesellschaften selbst dann roaming-Gebühren, wenn die Netze im Nachbarland zur selben Muttergesellschaft gehören !
(Vodafon, deutsche Telekom, Telefonica...) ?

Alle, auch die Leser und Schreiber hier, haben die Idee der wegfallenden roaming-Gebühren anfangs begrüßt - jetzt wird die EU dafür verantwortlich gemacht, daß die Telefongesellschaften auch diesen Vorgang zur Gewinnmaximierung benutzen.

Mir ist die EU mit Frieden in Europa, weggefallenen Zollgebühren, (demnächst wieder) offenen Grenzen, Kappung von eventuellen Machtgelüsten einzelner Politiker/Staaten viel zu wertvoll, als daß ich wegen der GewinnMAXIERUNGsbestrebungen einzelner Firmen die EU schlechtrede.
Dem freien Warenverkehr und der nötigen Harmonisierung verdanken wir z.B., daß du deinen Router dort in Europa kaufen kannst, wo er preiswert erhältlich ist UND du ihn dann bei dir im Land benutzen legal DARFST.

Also bitte etwas die Wortwahl und Argumentationsgrundlagen bedenken.
Was haben wir denn davon, wenn das Projekt " EU " den Bach runtergeht, und sei es auch nur wegen Mißmutigkeit von uns Bürgern ???
Kritik ja, aber ständige unrichtige und unbegründete negative Propaganda höhlt den Stein !

Lasst uns gegen die Verursacher angehen, gegen die A1´s, 3´s, Telekom´s, Vodafon´s etc. etc. - DIE kassieren, nicht die EU !

Aber ich fürchte, die Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit der Telefongesellschaften hat sehr sehr gut gewirkt - das sieht man auch an deinen Einschrieben hier......

Nix für ungut, Matula und Grüße an dich und die anderen Leser,

LG bluepepper.

sweber
Telekom-Freak
Beiträge: 111
Registriert: 27.08.2009, 18:02

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von sweber » 03.05.2017, 20:24

Lieber Matula,

ich zahle lieber eine "fairen" Preis, als einen quersubventionierten Preis, wo letztendlich Andere für mich/dich bezahlen. Die Netzanbieter haben es ja ohne Regulierung nicht geschafft die Preise auf ein normales Niveau zu bringen. Deswegen halt die Regulierung.

Außerdem bin ich mir sicher, dass Dich die Preiserhöhung gar nicht betrifft. Du nutzt nur die Gelegenheit um Dich zu echauffieren. Und falls es Dich doch betrifft, dann Sie es entspannt ... Du zahlst jetzt die (Quer-)Subventionen der letzten 20 Jahre zurück. :-D

Herzliche Grüße
- Steffen

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8616
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Re: A1 wird "teurer"

Beitrag von Stefan » 04.05.2017, 01:40

Ich finde "bluepepper" hat völlig recht: Die Großkonzerne und deren Lobbyisten gehören bekämpft, weil genau diese das Friedensprojekt EU zum Wirtschaftsthema vergewaltigen.

Was nutzt es dem Bürger und Arbeitnehmer, dass diese Welt-Konzerne wie VW, E.ON, Allianz oder Siemens eine Vereinheitlichung der schlechtesten Sozialstandards anstreben, nur um jährliche Gewinne von bis zu € 12 Mrd. zu erzielen --- DIE kassieren, nicht die EU!

Sozialer Friede kommt nicht durch Stellenabbau von Zollbeamten, Abschaffung von Grenzwartezeiten, kostenlose EU-Überweisungen oder gratis Roaminggebühren zustande.

Ich bitte um kein Stefan-bashing :wink:

Mit Segenswünschen und Grüßen
Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste