Der Kampf um Platz 2

Alles rund um die Mobilfunkanbieter

Moderatoren: Matula, jxj, brus

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 19.09.2016, 16:53

Seit einigen Wochen wirbt der Mitbewerber Drei (Hutchison) damit, in Österreich die Nummer 2 am Mobilfunkmarkt zu sein. Eine Aussage, die Andreas Bierwirth nicht so stehen lassen wollte und die Pressekonferenz (15.9.16) zur Klarstellung genutzt hat. "Beim Umsatz sind wir klar die Nummer 2", erklärt Bierwirth. Im ersten Halbjahr hat T-Mobile einen Umsatz von 416 Millionen Euro gemacht. Bei Drei sind es 373 Millionen Euro. Auch in Bereich aktiver SIM-Kartennutzer sieht sich T-Mobile klar vor Drei. Nach 90 Tagen werden inaktive Nutzer aus der Rechnung genommen.

Für Bierwirth eine ganz klare Rechnung. T-Mobile stehe in Österreich nach wie vor mit 3,173 Millionen aktiver Nutzer
( +398.000 inaktive) vor Hutchison mit 2,893 Millionen (+ 880.000 inaktive) . Eingerechnet von T-Mobile werde auch nicht der M2M-Bereich (Maschine zu Maschine). Auffällig ist der große Unterschied bei den inaktiven SIM-Karten. Bierwirth sieht den Grund dafür im „SIM-Karten-Spamming“. Manche Mobilfunker verteilen demnach SIM-Karten, auch wenn Kunden diese nicht benötigen, etwa im Rahmen von Promo-Aktionen. mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 20.09.2016, 10:05

Marktanteile 1. Quartal 2016 lt. Telekom Monitor (Seite 14)

A1 : 40,1 % (5,45 Mil.)
"3" : 28,2 % (3,83 Mil.)
TMA : 27,6 % (3,75 Mil.)
MVNO´: 4,0 % (546.000)

Bemerkenswert ist das HoT nach eigenen Angaben im ersten Quartal 540.000 Kunden hatte.
obwohl es insgesamt lt. RTR nur 546.000 MVNO-Kunden in Österreich gibt. mfg

https://www.rtr.at/de/inf/TK_Monitor_3_2016

Ulf
Foren-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2012, 07:49

Was habe ich als Kunde von Platz 1, 2, oder 3?

Beitrag von Ulf » 25.09.2016, 09:33

Ich denke für den Kunden sind nur 2 Punkte interessant:
1. Ein starkes Netz dort wo ich mich größtenteils aufhalte
2. Ein niedriger Preis
Ob mein Anbieter 10.000 weitere oder 1 Million weitere Kunden hat ist nebensächlich.
Der Marktführer A1 hat an meinem Standort das mit Abstand schwächste Netz und wäre für mich nicht einmal dann interessant wenn er der Billigste wäre.

Matula
Moderator
Beiträge: 4448
Registriert: 12.10.2003, 04:31

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von Matula » 27.09.2016, 05:07

Trotzdem ist es eine interessante Statistik und ich danke rage für das Posting!
Deinen schlechten Empfang mit A1 kann ich nachvollziehen, ist bei mir genauso! Auch wenn A1 (sogar bei uns im Forum) den Ruf hat, überall das beste Netz zu haben...

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 22.03.2017, 10:33

3 konnte 2016 gerade einmal um 8.000 Kunden auf 3.794.000 zulegen (davon sind 850.000 inaktive Kunden = 22,4 %). Dazu kommen noch die MVNO-Kunden ( UPC +18.000 auf 31.000, Spusu + 35.000 auf 50.000, Media Markt + Saturn ???). Mit den Giga-Tarifen konnte 3 gerade noch einen "Kundenverlust" verhindern. Allein vier "Tariffamilien" (Hallo, Fell like home, Giga, Top) in den letzten zwölf Monaten sagt
eigentlich alles.

T-Mobile kommt auf 4.594.000 Kunden (inkl. MVNO). Das ist ein Zuwachs von 271.000 Kunden (davon ca. 200.000 von HoT)
Beim Gesamtumsatz 2016 liegt T-Mobile mit 855 Mil. um 83 Mil. Euro vor "3" (so wie bereits 2013). mfg

Matula
Moderator
Beiträge: 4448
Registriert: 12.10.2003, 04:31

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von Matula » 28.03.2017, 05:07

Danke für den interessanten Überblick, rage!

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 30.03.2017, 16:34

T-Mobile hat "3" wieder vom zweiten Platz gedrängt

Im ersten Quartal 2016 hatte sich "3" erstmals auf den zweiten Platz gesetzt. Auch im zweiten Quartal konnte man die Position noch halten. T-Mobile gewann aber mehr Kunden dazu. Vom zweiten Quartal konnte man die Zahl von 3,7 auf 4 Millionen steigern. "3" hingegen blieb bei 3,8 Millionen.

http://derstandard.at/2000055131120/T-M ... iten-Platz

Rund 475.600 SIM-Karten wurden explizit als M2M-SIM-Karten ausgewiesen
(plus 183,9 % gegenüber dem Vorquartal). Grund für den deutlichen Anstieg
sind u.a. rund 300.000 bisher nicht erfasste M2M-SIM-Karten. Das ist auch
ein Grund für den Anstieg der SIM-Karten in Summe (RTR TM Seite 11)

https://www.rtr.at/de/inf/TK_Monitor_Q3_2016

"Irgendwann" werden von der RTR auch bei A1 die M2M-Kunden mitgerechnet. Dann schaut es so aus.....

A1 : 5,9 Mil. / 41,0 %
T-Mobile : 4,0 Mil. / 27,8 %
Drei : 3,8 Mil. / 26,4 %
MVNO : 0,7 Mil. / 4,8 %

"Richtig lustig" wird es wenn man die "inaktiven Kunden" auch noch berücksichtigt. A1 hat bereits 2013/14 die Kundenstatistik bereinigt (was auch einen Teil der damals hohen Kundenverluste erklärt), während es bei 3 zuletzt mehr als 22 % inaktive Kunden gab (850.000 Simkarten). mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 23.06.2017, 12:39

RTR Telekom Monitor 4. Qu. 2016 (Jahresbericht)
https://www.rtr.at/de/inf/TKMonitor_2016

A1 : 38,4 % (5,5 Mil.; ohne M2M)
"3" : 26,8 % (3,8 Mil.)
TMA : 29,5 % (4,2 Mil.)
MVNO´: 5,3 % (746.200)

Mobilfunkpenetration 162,6 % (2015 : 154,8 %)

"Bemerkenswert" ist der Anstieg von T-Mobile auf 29,5 % Marktanteil (2015 : 28,0 %, 3,8 Mil. Kunden). Das liegt aber daran das
T-Mobile erst seit dem 3. Qu. 16 die M2M-Simkarten mitrechnet (Gesamtmarkt M2M - 2015 : 156.580 - 2016 : 720.320).
A1 hatte nach eigenen Angaben 5.438.700 Kunden, dazu kommen noch 532.800 M2M-Kunden (2015 : 349.000). Diese wurden anscheinend bei den RTR-Zahlen noch immer nicht mitgerechnet.

"Bemerkenswert" sind auch die 746.200 Kunden bei den "anderen Mobilfunkanbietern". Immerhin hatte Ende 2016 HoT nach eigenen Angaben 700.000 Kunden und Spusu meldete bereits im August 2016 (siehe WIWO) 50.000 Kunden.

"Bemerkenswert" sind auch die 225.000 Portierungen im Jahr 2016. Immerhin gab es noch nie so viele "Gratisportierungen" und der reguläre Preis wurde auf insgesamt 10 Euro gesenkt. 2012 als es noch vier Netzbetreiber gab und die Kosten um einiges höher waren gab es 287.900 Portierungen. mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 19.07.2017, 15:11

Mobilfunkmarkt in Bewegung: A1 verliert zehntausende Kunden

Demnach hat A1 in Österreich im letzten Quartal 1,4 Prozent seiner Mobilfunkkunden verloren. Nach WebStandard-Informationen kehrten über 50.000 Kunden dem Unternehmen den Rücken. Konkrete Zahlen will A1 erst in einer Woche veröffentlichen. Und es ist absehbar, dass weitere Kunden abwandern, nachdem das Unternehmen Anfang Juli über 50 Tarife erhöht hat.Die meisten Kunden hat A1 im Wertkartenbereich verloren, der Domäne von Hot. Der 2015 gestartete Anbieter zählt nach eigenen Angaben bereits über 730.000 Kunden.

http://www.derstandard.at/2000061490777 ... nde-Kunden

Der Kundenverlust ist jetzt aber keine große Überraschung :

1. Immer mehr A1-Kunden haben mittlerweile einen Go-Tarif mit mindestens einer "kostellosen" Zusatzsim und ersparren sich daher eine zusätzliche Sim fürs Zweitgerät (oft eine Wertkarte)
2. Immer mehr "ausl. Urlaubsgäste" hatten schon vor dem 15.Juni "kostenloses Roaming" inkludiert und verzichten daher auf
eine zusätzliche Simkarte aus Österreich
3. Der "kurze" und massive Anstieg bei den Wertkartenkunden im 2. Halbjahr 2015 wird jetzt zum Großteil wieder abgebaut.
4. Ohne "vergleichbare Zahlen" der Mitbewerber ist ein "objektiver Vergleich" nur sehr schwer möglich.
5. Nur weil ein "MVNO" viele Kunden hat muss er noch lange nicht wirtschaftlich arbeiten
6. Auf 10 Kunden die HoT seit Anfang 2015 gewonnen hat kommt ein Kunde den A1 verloren hat. Woher kommen die anderen
HoT-Kunden ?
7. Auch die 100.000 Spusukunden sind mehr als A1 in den letzten 30 Monaten verloren hat.Tele2 hat im 2. Qu.17 keine Kunden gewonnen und hält weiterhin bei 8.000 "Geschäftskunden". mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 25.07.2017, 20:29

A1 Kundenzahlen (Simkarten ohne M2M)

30.06.17 : 5.364.000
31.03.17 : 5.399.200
31.03.16 : 5.441.300
31.12.14 : 5.424.100

Seit den Start von HoT ist das ein Verlust von 60.100 Kunden. Allerdings hat A1 bei den M2M-Kunden zugelegt
(+297.500 vom 1.Qu.15 bis zum 4.Qu.16). Die Penetrationsrate (ohne M2M) ist lt. A1 von 158,1 % (30.6.16)
auf 155,6 % (30.6.17) gesunken und damit kaum noch höher als Ende 2014 (155,1 %). Wer da wohl noch verloren hat ? mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 03.08.2017, 07:24

Zahlen für das 1. Halbjahr 2017

T-Mobile p. 30.6.2017 :

4.984.000 Kunden
443 Mio. Euro Umsatz

Tele2 p. 30.6.2017 :

209.000 Kunden (davon 8.000 Mobilfunk)
60 Mio. Euro Umsatz

"3" p. 30.6.2017 :

3.681.000 Kunden
386 Mio. Euro Umsatz

"3" hat damit 113.000 Kunden (davon 51.000 aktive Kunden) seit 31.12.16 verloren.
Aktive Kunden : 2.893.000 Inaktive Kunden : 788.000 (21,4 %)

mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 19.09.2017, 10:36

RTR Telekom Monitor 1. Qu. 2017

A1 : 5.500.000 / 38 %

T-Mobile : 4.300.000 / 30 %

"3" : 3.700.000 / 25,9 %

HoT : 583.000 / 4,1 %

MVNO Rest : 300.000 / 2,1 %

Bei A1 fehlen allerdings die M2M-Kunden. mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 20.10.2017, 15:37

Das nicht alles Gold ist was glänzt sind man an dieser Aussage aus dem Jahr 2012 :

"Unsere Grundaussage ist, dass dieser Merger gut für den Wettbewerb ist", betonte Trionow. Österreich sei einer der schwierigsten Märkte in Europa, "3" und Orange hätten große Schwierigkeiten gehabt und hätten sie auch heute noch. "Wir berichten zwar immer stolz von unserem Wachstum, das wir Jahr für Jahr erreichen, aber in Wirklichkeit sind wir jetzt neun Jahre am Markt und haben zehn Prozent Marktanteil gewonnen." Orange sei seit 14 Jahren am österreichischen Markt und habe in den letzten Jahren sogar Marktanteile verloren und stehe mittlerweile abzüglich Yesss nur noch bei einem Marktanteil von 12 Prozent. "Vor Steuern und Zinsen sind die Unternehmen noch positiv oder gerade so mit einer schwarzen Null", wenn man Zinszahlungen berücksichtige, würden sie Verluste schreiben. (apa)

mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 24.10.2017, 19:29

A1 - 3.Quartal 2017 (im Vgl. zum 2. Quartal)

Insgesamt ohne M2M : 5.357.300 Mobilfunkkunden ( - 6.700)

davon Vertragskunden : 3.721.600 ( + 37.300)
davon Wertkartenkunden : 1.635.800 ( - 44.000)

Im Vergleich zum 3. Qu. 2016 gab es bei den Wertkarten einen Rückgang um 101.500 Kunden (EU-Roaming, inkludierte
Zusatzsim bei den Go-Tarifen und "sonstige Ereignisse"), während es bei den Vertragskunden einen Zuwachs um 15.000 Kunden
gab (trotz der Preiserhöhung bei einigen A1-Tarifen im Juli). mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 394
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Der Kampf um Platz 2

Beitrag von r a g e » 02.11.2017, 07:32

UPC Mobile meldet 55.700 Kunden p. 30.9.17. (+ 8.700 im Vergleich zum 30.6.17) während HoT (die ein Monat nach UPC
gestartet sind) bereits auf 755.000 Kunden kommt. mfg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast