Festnetz-Internet von T-Mobile ?

Alles über die Internet-Provider

Moderatoren: Matula, jxj, brus

Antworten
r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 368
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Festnetz-Internet von T-Mobile ?

Beitrag von r a g e » 19.09.2016, 16:35

A1 Telekom Austria AG und T-Mobile Austria GmbH haben am Freitag, den 16.09.2016 einen Vertrag zur virtuellen Entbündelung und zu Ether Link Services abgeschlossen.

https://www.rtr.at/de/tk/Entbuendelung

mfg

Boy2006
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 4182
Registriert: 01.05.2007, 12:42

Re: Festnetz-Internet von T-Mobile ?

Beitrag von Boy2006 » 16.10.2016, 22:32

Die frage ist wieso sollte man TMA nehmen für Festnetz?

eigs
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1435
Registriert: 28.02.2006, 14:30
Kontaktdaten:

Re: Festnetz-Internet von T-Mobile ?

Beitrag von eigs » 18.10.2016, 17:42

Sehe auch keine Sinn daran. Weis doch jeder, dass A1 der günstigste Festnetzanbieter ist und dass das A1 LTE Mobilfunknetz dem T-Mobile Netz an jeden Ort in Österreich überlegen ist und deshalb nur A1 Hybrid sinnvoll ist.

Erstmal genug Ironie.
Das wird sich noch zeigen was T-Mobile anbietet und ob sich ihre Angebote überhaupt an Privatkunden richten. Ich finde gut wenn man zwischen mehr Anbieter wählen kann anstatt nur beim Netzbetreiber einen Vertrag abschließen zu können.

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 368
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Festnetz-Internet von T-Mobile ?

Beitrag von r a g e » 22.10.2016, 10:43

eigs hat geschrieben:Das wird sich noch zeigen was T-Mobile anbietet und ob sich ihre Angebote überhaupt an Privatkunden richten.
Für Geschäftskunden gibt es bereits seit 2015 Festnetzinternet von T-Mobile. Längerfristig wird man nur als Vollanbieter
(Fest + Mobil) "wirtschaftlich" arbeiten können. Bei den Kabelbetreibern UPC und LIWEST gibt es mittlerweile auch Mobilfunk
und "Kabelplus" wird wohl auch bald als "Vollanbieter" am Markt sein. Wenn dann auch noch Tele2 sein Mobilfunkangebot für Privatkunden verfügbar macht, dann sind bis auf "3" alle "Großen" als "Vollanbieter" am Markt. mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 368
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Festnetz-Internet von T-Mobile ?

Beitrag von r a g e » 31.10.2017, 08:13

Einladung zur Pressekonferenz „T-Mobile Breitband-Offensive“

Wien (OTS) - Breitband ist die digitale Lebensader Österreichs. T-Mobiles Breitband-Offensive schafft die besten Voraussetzungen, um für die rasante Entwicklung der Digitalisierung im Alltag wie im Beruf optimal ausgestattet zu sein. Wir erlauben uns, Sie zu unserer Pressekonferenz einzuladen. Sie findet am 13. November 2017 um 10 Uhr in der Meierei im Stadtpark statt.

Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria, wird Ihnen gemeinsam mit CCO Maria Zesch neue Produkte vorstellen, welche das Angebot von T-Mobile sowie den Breitbandmarkt in Österreich nachhaltig gestalten werden.
Pressekonferenz „T-Mobile Breitband-Offensive“
Montag, 13. November 2017, 10 Uhr
Meierei im Stadtpark
Am Heumarkt 2A / im Stadtpark
1030 Wien

mfg

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 368
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Festnetz-Internet von T-Mobile ?

Beitrag von r a g e » 08.11.2017, 08:14

Es spricht einiges dafür das T-Mobile ins Festnetzgeschäft (wieder)einsteigt. Die Deutsche Telekom ist in allen europäischen
Ländern wo sie aktiv ist auch mit Festnetzprodukten am Markt - ausgenommen Österreich und bis 2016 die Niederlande (hier
war noch Anfang 2016 ein Verkauf geplant). Dazu kommt das die Übernahme von Tele2 durch 3 genehmigt ist. mfg

Boy2006
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 4182
Registriert: 01.05.2007, 12:42

Re: Festnetz-Internet von T-Mobile ?

Beitrag von Boy2006 » 08.11.2017, 11:11

Bei uns hat es ja nur eine hand voll Nationaler Festnetz Betreiber gegeben meistens waren es ja "nur" Lokale.
Tele2 hat ja auch "nur" die Last Mile gemietet.

r a g e
Foren-Bewohner
Beiträge: 368
Registriert: 11.12.2008, 16:02

Re: Festnetz-Internet von T-Mobile ?

Beitrag von r a g e » 13.11.2017, 12:10

Die T-Mobile Breitband-Offensive bringt eine Vielzahl neuer Angebote:

Die Erweiterung der HomeNet-Familie, das Internet für Zuhause, mit HomeNet Hybrid. Dieser Router verbindet das schnelle LTE-Datennetz mit einer DSL-Anbindung und sorgt so für zusätzliche Stabilität und Kapazität des Breitbandanschlusses.

Für den Zweitwohnsitz oder die vorübergehende Nutzung bringt T-Mobile mit HomeNet Flex eine Premiere im eigenen Breitband-Sortiment: Eine Internet-Anbindung, die für jeweils vier Wochen bezahlt wird – gänzlich ohne Bindung, Servicepauschale oder Aktivierungsgebühr.

Erstmals können Autofahrer mit CarConnect von T-Mobile ihr Fahrzeug in einen mobilen Breitband-Hotspot verwandeln sowie Telemetrie-Daten ihres PKW über Standort, Fahrten und Status in der CarConnect-App auf ihrem Handy jederzeit abrufen.

Durch FamilyBytes erhält jeder HomeNet-Kunde zusätzlich gratis 20 Gigabyte für die Nutzung im Ökosystem der Breitband-Geräte: Im Auto mit CarConnect, oder mit einer zusätzlichen SIM-Karte um 1,99 Euro im Tablet oder vernetzten Geräten wie Alarmanlagen, oder um die Datenmenge eines vorhandenen Smartphone-Vertrags aufzustocken.
----------------------------------------------------------

HomeNet Hybrid für zusätzliche Verbindungskapazität per DSL
Mit HomeNet Hybrid erschließt T-Mobile Austria zusätzliche Verbindungskapazität, um Kunden die bestmögliche Breitbandverbindung zur Verfügung zu stellen. „Wir kombinieren das Beste zweier Welten: Unser österreichweites schnelles LTE-Netz, und – vor allem im städtischen Raum – zusätzliche DSL-Kapazität. Unseren Kunden werden wir am konkreten Standort die jeweils bestgeeignete Version unseres HomeNet empfehlen. Sie müssen sich nicht mit der Technologie auseinander setzen, die ihnen Breitband nach Hause bringt – sie können sich einfach auf uns verlassen“, sagte Maria Zesch, CCO (Chief Commercial Officer) von T-Mobile Austria, bei der Vorstellung des neuen HomeNet Hybrid.
HomeNet Hybrid wird im Jänner 2018 zunächst in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland auf den Markt kommen, nach einigen Wochen dann österreichweit zur Verfügung stehen. Preise und Leistungen dieses Breitband-Angebotes werden kurz vor dem Programmstart veröffentlicht. „Sie können sicher sein, dass HomeNet Hybrid im wettbewerbsintensiven österreichischen Markt mithalten wird“, sagte Zesch.
-----------------------------------------------------------
Bierwirth kann sich aber vorstellen einen Teil des Netzes selbst zu errichten, derzeit habe man das zweitgrößte Glasfasernetz des Landes .Die Einmietung ins Netz von A1 bezeichnete er heute, Montagmorgen, vor Journalisten verschmitzt als "unseren Sanierungsbeitrag für die Telekom" (Kurier)

"Neben der Partnerschaft mit A1 sei aber auch die Zusammenarbeit mit anderen Betreibern möglich." (futurezone)

Tatsächlich gab es bereits 2015 Hinweise das sich T-Mobile in das Glasfasernetz in Niederösterreich (NÖGIG) einmieten könnte.
---------------------------------------------------------------
Denn selbst mit ständig steigendem Ausbau-Budget (derzeit läuft das größte Ausbau-Programm der Unternehmensgeschichte und für 2017 sind Investitionen von 160 bis 170 Mio Euro geplant) werde LTE im urbanen Gebiet teilweise in den kommenden Jahren an seine Grenzen stoßen.
Mit dem nun angekündigten Hybrid-Produkt will T-Mobile das Beste aus beiden Welten verbinden. Dabei stützt sich T-Mobile im Kernnetz auf seine eigene Glasfaser-Infrastruktur. Auf der letzten Meile will der Betreiber das Vorleistungsprodukte von anderen Betreibern, derzeit vor allem A1, zukaufen. „Wir wollen das beste Hybrid-Produkt in Österreich zur Verfügung stellen. Deswegen werden wir die Vorprodukte mit unseren Leistungen veredeln“, so Bierwirth. Gleichzeitig stellte der T-Mobile CEOallerdings klar, dass LTE bzw Mobilfunk weiterhin das Herz der Infrastruktur des Betreibers bleiben werde. Denn seiner Ansicht nach könnten DSL-Leitungen nur im städtischen Bereich zu einer Leistungssteigerung für die T-Mobile-Kunden beitragen. Im ländlichen Raum bleibe dagegen LTE ohne Konkurrenz.(E&W)

mfg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast