Seriöse Gasanbieter wanted!

Lob und Kritik über TarifeCheck

Moderatoren: jxj, brus, Matula

Antworten
BitteBillig
Einmal-Poster
Beiträge: 2
Registriert: 24.04.2015, 10:20

Seriöse Gasanbieter wanted!

Beitrag von BitteBillig » 24.04.2015, 11:44

Habt ihr auch ständig Probleme mit eurem Gasanbieter oder macheich was falsch? Ich suche endlich einen seriösen und weiß nicht, wo ich suchen soll. Wer weiß Rat?
Zuletzt geändert von BitteBillig am 21.05.2015, 07:35, insgesamt 1-mal geändert.

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8232
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Re: Seriöse Gasanbieter wanted!

Beitrag von Azby » 24.04.2015, 16:33

Was meinst du mit Problemen?
Wenn du den Gasanbieter wechselst, ändert sich der Netzbetreiber nicht. Nur derjenige, der dir das Gas verkauft wird ein anderer. Der hat aber wiederum auf Netzstörungen keinen Einfluss.
Einzig Probleme mit der Rechnung, Bankabbuchungen etc. kannst du durch einen Anbieterwechsel "umgehen".

Tarifkalkulator der E-Control: http://www.e-control.at/haushalts-tarifkalkulator

tszr
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1404
Registriert: 12.03.2005, 07:31
Wohnort:

Re: Seriöse Gasanbieter wanted!

Beitrag von tszr » 27.04.2015, 18:44

http://www.switch.at/home.html

Anbieter ist eine Tochter von EVN + Wienenergie fast je 50/50 %

dz. 3 cent/kwst netto und keine Grundgebühr.
brutto 3,6 cent/kwst
Lieferpreis Erdgas bis zum 31.12.2016 fix

mfg

kebapist
Einmal-Poster
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2014, 16:58

Re: Seriöse Gasanbieter wanted!

Beitrag von kebapist » 20.05.2015, 22:01

Such dir ökologische Alternativen zu den gängisten gasanbietern.

Was für Probleme hattest du mit dem Gasanbieter ?
Das einzige was mich gestört hat, ist dass Netznutzungsentgelt und Gastarif getrennt verrechnet werden. Netznutzungsentgelt zahlst beim Netzbetreiber und Gas beim Lieferanten.

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8232
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Re: Seriöse Gasanbieter wanted!

Beitrag von Azby » 21.05.2015, 00:11

kebapist hat geschrieben:Das einzige was mich gestört hat, ist dass Netznutzungsentgelt und Gastarif getrennt verrechnet werden. Netznutzungsentgelt zahlst beim Netzbetreiber und Gas beim Lieferanten.
Natürlich werden die getrennt verrechnet, aber in einer Rechnung. Der Lieferant verrechnet dir sowohl die Enegielieferung als auch die Netznutzung und gibt den Netznutzungsanteil an den Netzbetreiber ab.
Diese "Doppelabrechnung" macht absolut Sinn, da der Lieferung ja zwei Verträge zugrunde liegen (Netznutzungsvertrag und Energielieferungsvertrag), für die unterschiedliche Entgelte an unterschiedliche Firmen anfallen. Darüber hinaus ist nur durch die getrennte Verrechnung eine Vergleichbarkeit der Preise der Lieferanten gewährleistet.

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Re: Seriöse Gasanbieter wanted!

Beitrag von Stefan » 21.05.2015, 10:48

Azby hat geschrieben:Natürlich werden die getrennt verrechnet, aber in einer Rechnung.
Nicht zwingend, zumindest war es bei mir in der Vergangenheit auch nicht so.
Manche Anbieter haben die Netznutzungsentgelte nicht auf der eigenen Rechnung berücksichtigt. Der Netzbetreiber hat dann separat eine Rechnung geschickt.

Grüße
Stefan

kebapist
Einmal-Poster
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2014, 16:58

Re: Seriöse Gasanbieter wanted!

Beitrag von kebapist » 21.05.2015, 21:48

In der gegenwart ist es auch nicht so :D
Man bekommt 2 verschiedene rechnungen. Eine einzige rechnung wäre praktischer aber wenn das nicht geht, dann muss man sie getrennt zahlen.

Lottapet
Einmal-Poster
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2016, 20:10

Re: Seriöse Gasanbieter wanted!

Beitrag von Lottapet » 21.03.2017, 11:05

Azby hat geschrieben:
21.05.2015, 00:11
kebapist hat geschrieben:Das einzige was mich gestört hat, ist dass Netznutzungsentgelt und Gastarif getrennt verrechnet werden. Netznutzungsentgelt zahlst beim Netzbetreiber und Gas beim Lieferanten.
Natürlich werden die getrennt verrechnet, aber in einer Rechnung. Der Lieferant verrechnet dir sowohl die Enegielieferung als auch die Netznutzung und gibt den Netznutzungsanteil an den Netzbetreiber ab.
Diese "Doppelabrechnung" macht absolut Sinn, da der Lieferung ja zwei Verträge zugrunde liegen (Netznutzungsvertrag und Energielieferungsvertrag), für die unterschiedliche Entgelte an unterschiedliche Firmen anfallen. Darüber hinaus ist nur durch die getrennte Verrechnung eine Vergleichbarkeit der Preise der Lieferanten gewährleistet.


8) 8) 8) 8)
...mal ein kleiner Tipp am Rande, egal wie gut der Bonus und der Tarif ist, keine VORKASSE leisten!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste