Neuer Anbieter für Zuhause gesucht

Beiträge zum Thema Preise und Gebühren

Moderatoren: jxj, brus, Matula

Antworten
Benutzeravatar
Nachteule
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1501
Registriert: 03.09.2006, 23:52

Neuer Anbieter für Zuhause gesucht

Beitrag von Nachteule » 17.01.2019, 20:30

Hallo Leute,

nach 1,5 Jahren deprimierender Zeit bei t-mobile sehe ich mich allmählich nach einem neuen Anbieter für Zuhause um.
Auf jeden Fall soll es Glasfaser-Internet sein - nie wieder irgendein Cube. Und vor allem nie wieder t-mobile.
Netflix mit 4K-Qualität soll reibungslos damit laufen.

Was könnt/würdet ihr empfehlen?


LG
Nachteule

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8232
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Re: Neuer Anbieter für Zuhause gesucht

Beitrag von Azby » 20.01.2019, 11:12

Bei echter Glasfaser (FTTH) bist du drauf angewiesen, dass es das bei dir überhaupt gibt, was in Österreich im Jahr 2019 immer noch unwahrscheinlich ist. Bei kabelgebundenen Tarifen, die mit dem Schlagwort "Glasfaser" beworben werden (insb. DSL-Anschlüsse von A1) gibt es natürlich mehr Auswahl. Auch da bist du aber drauf angewiesen, dass das Wählamt bzw der Verteiler nicht allzuweit vom Anschluss entfernt ist, weil sonst nicht die erforderliche Bandbreite erzielt werden kann. Hier macht A1 langsam Fortschritte, indem sie für Gebiete, die weiter vom Wählamt entfernt liegen, eigene Verteiler aufstellen ("ARUs"), die mit Glasfaser angeschlossen sind. Von dort zweigt dann zwar idR wieder ein Kupferkabel ab, die erreichbare Bandbreite ist aufgrund der reduzierten Kupferkabellänge aber wesentlich höher.
A1 bspw verkauft die Tarife, bei denen kabelgebunden die tarifmäßige Bandbreite nicht erreicht werden kann mit einem "Hybrid-Modem", das max. die Hälfte der Bandbreite über das Kabel bezieht und den "Rest" über LTE. Das hat zwar den Vorteil, dass du immer eine gewisse Grundbandbreite zusammenbringst, die über das Kabel zur Verfügung gestellt wird, die Nachteile des "Cubes" hast du aber trotzdem, wenn es um die maximal erzielbare Bandbreite geht. Hinzu kommt, dass die Verfügbarkeit der einzelnen Tarife zusätzlich davon abhängt, welche Bandbreite über LTE bei dir theoretisch möglich ist. Über welche Technologie dir welche Bandbreiten angeboten werden, kannst du auf der Seite von A1 nachschauen: "mit A1 Festnetz-Technologie" bedeutet pures Kabel, "mit A1 Hybrid-Technologie" heißt, maximal die Hälfte der angebotenen Bandbreite wird über Kabel zur Verfügung gestellt, der Rest über LTE.

Die stabile Bandbreite ist der wesentliche Vorteil von DSL (oder Glasfaser, sofern verfügbar), weil du eine eigene Leitung hast. Das "geteilte Netz" beginnt beim Verteiler, der ausreichend angebunden ist.
Für einen 4K-Stream benötigst du etwa 20-25 Mbit/s. Soll daneben noch etwas anderes laufen, wären ein paar "Extra-Mbit/s" nicht schlecht, unter 30 Mbit/s wären daher weniger empfehlenswert.
Die Fragen sind jetzt also:
1) Ist echtes Glasfaserinternet verfügbar?
2) Welche Bandbreite kann bei dir zu Hause über DSL erreicht werden? Alternativ gibt's Internet vom lokalen Kabelbetreiber (sofern verfügbar), also UPC/Kabelplus/Liwest etc. Vorteil: idR wesentlich höhere verfügbare Bandbreiten als bei DSL (unter 25-30 Mbit/s wird hier bei den Großen gar nicht mehr angeboten). Nachteil: geteiltes Netz mit den anderen Kunden, dh es ist möglich, dass die Bandbreite in der Spitzenzeit nicht erreicht wird. Erfahrungsgemäß wiegt dieser Nachteil, wenn er überhaupt eintritt, jedoch bei Weitem weniger stark als beim Mobilfunknetz.

Benutzeravatar
Nachteule
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1501
Registriert: 03.09.2006, 23:52

Re: Neuer Anbieter für Zuhause gesucht

Beitrag von Nachteule » 21.02.2019, 11:45

Hallo Azby,

Glasfaser ist vorhanden - deswegen habe ich die Frage so gestellt, wie ich es tat.

Ich habe mich inzwischen für FONIRA entschieden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste