Datenmenge bei E-Mailversand

Alles, was es sonst noch zu zum Thema "Telefonieren und Surfen" sagen gibt

Moderatoren: jxj, brus, Matula

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Datenmenge bei E-Mailversand

Beitrag von Wowo » 18.12.2014, 14:25

Ich muss demnächst von einem Flughafen-WLAN aus eine Mail mit ca. 20 MB Anhang senden.
Die Flughafenwebsite empfiehlt, bis max. 10 MB zu senden.
Was passiert bei 20? Dass es lang dauert? Gar nicht klappt?

eigs
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1437
Registriert: 28.02.2006, 14:30
Kontaktdaten:

Beitrag von eigs » 18.12.2014, 14:41

Der E-Mail Server von Sender und Empfänger müssen so große E-Mails erlauben sonst funktioniert es nicht.
Siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Email_att ... ize_limits
Wegen den Overhead von ~33% ist es sehr ineffizient große Dateien per E-Mail zu senden/empfangen.

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Beitrag von Wowo » 18.12.2014, 14:54

Das ist klar. Aber welches Mailprogramm erlaubt nicht, 20 MB zu empfangen?

eigs
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1437
Registriert: 28.02.2006, 14:30
Kontaktdaten:

Beitrag von eigs » 18.12.2014, 14:57

Normalerweise haben E-Mail Clients keine Größenbeschränkung.

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8616
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Re: Datenmenge bei E-Mailversand

Beitrag von Stefan » 18.12.2014, 15:01

Wowo hat geschrieben:Was passiert bei 20? Dass es lang dauert? Gar nicht klappt?
Genau das: Es kann klappen, lange dauern oder abbrechen.
Es ist ein geteiltes Netzwerk, wo mitunter viele darin surfen.

Viele Mail-Anbieter haben Timeouts: Also wenn nicht in einer gewissen Zeit der Anhang verschickt wird, dann wird abgebrochen. Je größer die Mail, desto schneller muss die Verbindung sein ...

Grüße
Stefan

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Beitrag von Wowo » 18.12.2014, 15:55

Na dann sende ich es doch lieber noch von zu Hause.

Übrigens, meine Webhosttingfirma antwortete mir heute, dass ich nur an 5 Adressen gleichzeitig mailen kann.
Soll das ein Witz sein? "an", "Cc" und "Bcc" insgesamt nur fünf Empfänger?

Benutzeravatar
nwg-sat
Telekom-Freak
Beiträge: 162
Registriert: 21.07.2011, 16:58

Beitrag von nwg-sat » 18.12.2014, 17:31

...dropbox verwenden
__________________________________
Grüsse aus den Burgenland

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Beitrag von Wowo » 18.12.2014, 18:56

Dropbox?
Ich verwende Webmail von Horde/IMP.

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Beitrag von Wowo » 18.12.2014, 23:03

Kann mir nicht vorstellen, dass mit 5 Adresssen auch die unter "Cc" oder gar "Bcc" gemeint sind.
Das wäre wohl absurd...

ChristianWien
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 747
Registriert: 07.05.2006, 12:19
Wohnort: Wien

Beitrag von ChristianWien » 19.12.2014, 03:33

eigs hat geschrieben:Normalerweise haben E-Mail Clients keine Größenbeschränkung.
Auf den Client kommt es aber nicht primär an.
Zu den von Stefan bereits angeführten Punkten kommen noch die von den Mailprovidern definierten Limits dazu, was eigs schon beschrieben hat.
Und wenn der Mailprovider des Empfängers z.B. nur max. 10 MB akzeptiert, denn bekommst du deine komplette Mail mit der Ablehnungsinformation zurück in dein Postfach, was dir - wenn beim Massenversand mehre derartige Ablehnungen passieren und dein Postfach limitiert ist - dein Postfach dichtmachen kann.

20 MB per Massenmail ist äußerst schlecht.
Entweder kannst du das mittels ZIP/RAR auf eine vernünftige Größe bringen, oder du speicherst das File bei einem der Free-Hosting Anbieter und gibst in deiner Mail nur den Link und ggf. ein erforderliches Paßwort an.

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8616
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 19.12.2014, 07:07

Wowo hat geschrieben:Dropbox?
ChristianWien hat geschrieben:... oder du speicherst das File bei einem der Free-Hosting Anbieter und gibst in deiner Mail nur den Link und ggf. ein erforderliches Paßwort an
Das was Christian erklärt hat, macht u.a. die Dropbox: Hier kannst du Dateien öffentlich freigeben bzw. die Freigabe auch wieder löschen.
Weiterer Vorteil: Du kannst Dateien ändern und hast dadurch immer die aktuelle Version - es gibt also auch kein Versions-Chaos wie bei den eMails.

Grüße
Stefan

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Beitrag von Wowo » 19.12.2014, 12:50

O.k., überredet.
Eine der Adressaten ist immerhin ein Landeshauptmann, da kann es schon sein, dass die empfangene Daenmenge reduziert ist.
Ich habe nun alle Dateien auf einem USB-Stick. Bitte erklärt mir genau, wie ich sie auf Dropbox bekomme.

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8229
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Azby » 19.12.2014, 15:33

Wowo hat geschrieben:Bitte erklärt mir genau, wie ich sie auf Dropbox bekomme.
:arrow: http://www.dropbox.com
Registrieren und hochladen.

Wowo
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 00:22

Beitrag von Wowo » 19.12.2014, 20:28

unsympathisch, Dropbox.
Ich löste alles mittels Google Drive 8)

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8616
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 19.12.2014, 22:05

Wowo hat geschrieben:unsympathisch, Dropbox.
Ich löste alles mittels Google Drive 8)
Ist völlig ok, ist das selbe Prinzip!
Habe selbst beide Dienste in Vewendung.

Grüße
Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast