Orangetod?

Alles rund um die Mobilfunkanbieter

Moderatoren: jxj, brus, Matula

Benutzeravatar
rroethli
Einmal-Poster
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2012, 09:59

Beitrag von rroethli » 27.11.2012, 11:41

@ WatchOut:

Im Normalfalll kannst du eine normale SIM-Karte einfach zuschneiden, dass hat mir der Telefonverkäufer gemacht (ich habe seit anfang Jahr ein Sony Xperia S).

Er hat sogar noch eine "Schablone" dazugelegt für den Fall dass ich mal mein altes Handy mit normaler simkarte wieder brauche.

Wenn deine SIM karte also nicht gerade uralt ist, brauchst du keine neue.

Benutzeravatar
Nachteule
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1501
Registriert: 03.09.2006, 23:52

Beitrag von Nachteule » 27.11.2012, 19:26

Kompetent würde ich das nicht nennen, Matula.

Eher frech; ich käme mir als Kunde vorgeführt und für blöd verkauft vor... :roll:

Da finde ich das nüchterne Auflisten aller bestehenden Optionen (ohne Beschönigung und manipulative Werbung) weitaus reeller - und sympathischer.

Matula
Moderator
Beiträge: 4462
Registriert: 12.10.2003, 04:31

Beitrag von Matula » 29.11.2012, 05:09

Nachteule hat geschrieben:Kompetent würde ich das nicht nennen, Matula.
Nennen wir es "gut vorbereitet" ^^

Aus Sicht von A1 hat er sich vorbildlich benommen, denn auf alle Gegenargumente wusste er eine Antwort und er war schlagfertig und geschult. So meinte ich das. Aus meiner Sicht wars natürlich "unnötig" und ein unerwünschter Werbeanruf der meine Zeit kostet...

Ich war halt nur überrascht, dass es doch noch Hotlines gibt, wo nicht nur komplett Ahnungslose dahinter sitzen ^^ Wobei - er gehörte ja nicht zur Hotline...

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 04.12.2012, 23:56

Jetzt eine Frage - es geht ja um die "Kampftarife" von Orange und deren potentiellen Verkauf/Konkurs:

Ich habe ernsthaft überlegt, für meine Schwester einen "Einer für Alle" um € 7,50 GG abzuschließen (inkl. Portierung)...
Selbst bei meinem A1 SpecialZero2006 (€ 20,- GG) bin/war ich am überlegen (inkl. Portierung).

Meine Frage: Hat das alles noch einen Sinn, oder sollte man das (in Hinblick auf den Aufwand bis hin zur Rufnummern-Portierung etc.) jetzt lieber alles vergessen??

Ich weiß, die Zukunft kennen wir alle nicht, darum frage ich explizit um persönliche Meinungen!

Vielen Dank für eure Antworten
Grüße
Stefan

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8232
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Azby » 05.12.2012, 20:46

Stefan hat geschrieben:Ich habe ernsthaft überlegt, für meine Schwester einen "Einer für Alle" um € 7,50 GG abzuschließen (inkl. Portierung)...
[...]
Ich weiß, die Zukunft kennen wir alle nicht, darum frage ich explizit um persönliche Meinungen!
Ich denke, dass alle diese <8€-Tarife (einer für alle, 3single, Masta max) interessant sind. Bedenken muss man leider immer die "Servicepauschale". Wenn man (ohne Zinseffekte) die Jahrespauschale auf 12 Monate aufteilt, kommt man auf die "wahren Preise":
Orange: 9,16€/Monat für 1.000 Minuten, 1.000 SMS, 1GB, danach Drosselung
tele.ring: 8,83€/Monat für 1.000 Minuten, 1.000 SMS, 2000 MB, danach Drosselung (mit Gutschrift für nicht verbrauchte Minuten - das Angebot mit den nicht verbrauchten Minuten ist zwar eher ein schlechter Scherz, aber besser als nichts (20ct/100 Minuten))
Drei: 8,67/Monat für 1.000 Minuten, 1.000 SMS, 1 GB, danach Drosselung (drei verrechnet allerdings leider eine Aktivierungsgebühr iHv 49€ und ist deshalb im Vergleich leider relativ uninteressant

Interessant werden die Tarife besonders dann, wenn man bedenkt, dass zB der Diskonter bob 9,90€ für den smartbob mit 1.000 Minuten, 1.000 SMS und 1 GB verlangt (allerdings ohne Drosselung und 4€/weiterem GB, was man als Vor- oder Nachteil ansehen kann), allerdings ein Diskonter ist und die entsprechenden Nachteile damit verbunden sind (0900-Hotline). Ich denke, dass das mit ein Grund dafür war, dass bob jetzt den smartbobXL mit 50% mehr Einheiten ums gleiche Geld rausgebracht hat.

Aber eigentlich schweife ich ab.

Ich denke, dass man durchaus einen Umstieg wagen kann (auch mit Portierung). Wie auch immer der Verkauf ausgeht, glaube ich nicht, dass mit einer Netzzusammenlegung von Orange/Drei die bestehenden Tarife (zu denen der dann ja zählen würde) eingestellt werden würden, zumal Drei ja auch ähnliche Tarife im Sortiment hat. Ich könnte mir diesbezüglich bestenfalls eine Angleichung der Tarife vorstellen, sodass sie eine einheitliche Tariflandschaft innerhalb des "Gesamtnetzes" Drei/Orange haben, wobei ich selbst das nicht glaube - zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass das in absehbarer Zeit nach dem durchgeführten Verkauf passieren würde.
Also nur wegen des bevorstehenden Verkaufs würde ich persönlich nicht zögern. Bis merkbare Veränderungen passieren, vergeht wohl noch einige Zeit.

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 05.12.2012, 21:27

Azby hat geschrieben:Also nur wegen des bevorstehenden Verkaufs würde ich persönlich nicht zögern. Bis merkbare Veränderungen passieren, vergeht wohl noch einige Zeit.
Weil du das ansprichst: Meine Gedanken waren ja auch, in wieweit vergleichbare Tarife "nach Weihnachten" angeboten werden, oder ob es sich eben gerade um "Weihnachts-Kampftarife" handelt ... :?:

A1 (wo ich nach wie vor Kunde bin) hat ja seine Tarife "angepasst", also statt (SIM-Only) von € 19,90 auf "beeindruckende" € 15,- (1.000min/1.000SMS/100MB ungedrosselt) gesenkt.

Belehre mich eines Besseren, aber mir kommt es so vor, dass bei einem (eventuellen) Upgrade zu "EU-Optionen/Tarifen" Orange die besten Angebote hat ...

Ich wäre ja gerne bereit, noch etwas zu warten, aber wenn Orange mit diesen Tarifen tatsächlich "ein letztes Aufbäumen" zeigt (wo die anderen - Wohl oder Übel - nachziehen müssen), könnte das in Zukunft ein (erneutes) Ansteigen der Tarife bedeuten.

Das ist der nächste Schritt meiner Überlegung...
Trotzdem gleich einmal danke für deine Antwort!!

Grüße
Stefan

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8232
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Azby » 06.12.2012, 13:01

Stefan hat geschrieben:Weil du das ansprichst: Meine Gedanken waren ja auch, in wieweit vergleichbare Tarife "nach Weihnachten" angeboten werden, oder ob es sich eben gerade um "Weihnachts-Kampftarife" handelt ... :?:
Gute Frage. Ich könnte mir vorstellen, dass es nach Weihnachten wieder ein bisschen ruhiger wird, um die Tarife.
Allerdings ist es schon so, dass die oben genannten Tarife schon etwas länger am Markt sind, um sie (nur) als Weihnachts-Kampftarife zu bezeichnen. Schließlich wirbt "der Inder" schon seit einiger Zeit damit, dass die Geld-zurück-Aktion auch für den Masta max gilt.
Beim Orange- und beim Drei-Tarif sind mir darüber hinaus keine zeitlichen Befristungen der Tarife, wie "Aktion gültig bis 31.12." bekannt, was aber natürlich nicht heißt, dass die Tarife endlos lang angeboten werden.
Trotzdem glaube ich, dass diese oder zumindest sehr ähnliche Tarife weiterhin angeboten werden.

Ich frage mich ja, was bob/yesss so machen werden. Schließlich sind deren Standardtarife (smartbob (jetzt smartbobXL) und supersmart um 9,90€ bzw. 8,80€ im Vergleich zu den oben genannten Angeboten nicht mehr so günstig, dass man sich unbedingt einen Diskonter zulegen muss).
Hier ist der Preiskampf schon ziemlich abgeflaut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste