Seite 2 von 2

Re: Schockrechnung in Höhe von brutto 19.781,45

Verfasst: 22.09.2019, 21:40
von Nachteule
Mir unverständlich, wie heute so etwas noch passieren kann... :shock:

Re: Schockrechnung in Höhe von brutto 19.781,45

Verfasst: 30.09.2019, 17:26
von Azby
Nachteule hat geschrieben:
22.09.2019, 21:40
Mir unverständlich, wie heute so etwas noch passieren kann... :shock:
Mir auch.
Vorausgesetzt, die Behauptung des Netzbetreibers stimmt, frage ich mich aber schon, warum jemand die 60€-Sperre deaktiviert, wenn er doch offensichtlich intelligent genug ist, zu wissen, dass er einen entsprechenden Tarif für einen Türkeiurlaub braucht. Warum jemand das Risiko eingeht, möglicherweise ungewollt das inkludierte Datenvolumen zu überschreiten und dann mit derartigen Kosten* konfrontiert zu sein, ist mir unbegreiflich.

____
*: Auch wenn diese in der Höhe wohl nach § 934 ABGB nicht zustehen - zu Recht ziehen die Betreiber immer den Schwanz ein und vergleichen sich, bevor sie im Namen der Republik gesagt bekommen, ob diese Geschäftspraxis zulässig ist oder nicht.