56k Modem Einwahl

Alles über die Internet-Provider

Moderatoren: jxj, brus, Matula

Antworten
Benutzeravatar
klaus1
Foren-Bewohner
Beiträge: 393
Registriert: 15.08.2005, 12:15
Wohnort: St. Georgen bei Grieskirchen

56k Modem Einwahl

Beitrag von klaus1 » 18.06.2013, 17:05

Hallo,

Bin auf der Suche nach einer 56k Einwahl Rufnummer wenn möglich Festnetz von AT oder Italien.
Möchte zu Testzwecken das ganze mal umsetzen.
Kennt jemand noch einen Provider?
Am besten per Callback (über VOIP Provider) um bspw. im Hotelzimmer mit Telefonanschluss das ganze testen zu können.
Danke,

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8616
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 18.06.2013, 19:18

Puhh...
In einer Datei habe ich aus der Vergangenheit Anbieter mit Einwahlnummern gespeichert: Egal ob technix.at, eunet oder A1, die Einwahlnummern sind wie vom Erdboden verschluckt ...
Nach kurzer Inet-Recherche kamen auch hauptsächlich Einträge aus Mitte 2000, also wo mobiles Breitband seinen Anfang nahm.

Ich weiß ja nicht, wofür du es benötigst, aber ich empfehle mobiles (Wertkarten-)Breitband; Drei.at hat durch 3LikeHome auch in Italien Empfang.

Grüße
Stefan

eigs
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1437
Registriert: 28.02.2006, 14:30
Kontaktdaten:

Beitrag von eigs » 18.06.2013, 20:53

01 962 962
Benutzername und Passwort "selfnet"

lanund897
Foren-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 17.08.2013, 16:49
Wohnort: Wien

Beitrag von lanund897 » 18.11.2013, 15:13

thanks :D
One move bring people together! ;)

Mr.Dailer
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 3606
Registriert: 21.10.2003, 23:14
Wohnort: ausgewandert nach Thaildnd,Land of Smile!, faraway from home.

Beitrag von Mr.Dailer » 25.11.2013, 13:01

hat es jemand geschaft,darüber mit einem viop anbieter gratis zu surfen?
wollte das auch mal probieren habs aber nie umgesetzt

djrob15
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 537
Registriert: 22.01.2006, 17:57

Beitrag von djrob15 » 25.11.2013, 21:19

Also das ist doch wirklich nicht mehr zeitgemäß und sinnlos.
Für VOIP braucht man Internet, also wozu soll ich mich dann über VOIP ins Internet einwählen. Wie schon gesagt, in Italien über 3like Home ist am gescheitesten.

Sag mal, stehta nimma?
UPC TakeIT max mit Fritzbox 7490 | iPhone 7 gold 128GB - spusu|

Alle sagten, das geht nicht.
Bis meinereiner kam, der das nicht wusste und es einfach machte.

Benutzeravatar
klaus1
Foren-Bewohner
Beiträge: 393
Registriert: 15.08.2005, 12:15
Wohnort: St. Georgen bei Grieskirchen

Re: 56k Modem Einwahl

Beitrag von klaus1 » 08.05.2015, 12:36

Ich denke die Idee ist eine Andere:

Voraussetzung: Festnetzanschluss bspw. im Ausland im Hotel.

=> Punkt 1: Anwahl 56k Modem an einen DIAL-IN Server mit Callback Funktion.
D.h. man ruft kurz an, bekommt die Rückmeldung vom Server, und wird zurückgerufen. (Das kann jetzt über VOIP erfolgen).
Somit keine Passiv Gebühren am Hotel Telefon, und 56k Leitung. Kosten nur die VOIP Verbindung vom DIAL IN Server.
LG,

ChristianWien
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 747
Registriert: 07.05.2006, 12:19
Wohnort: Wien

Re: 56k Modem Einwahl

Beitrag von ChristianWien » 08.05.2015, 15:50

klaus1 hat geschrieben:Ich denke die Idee ist eine Andere:

Voraussetzung: Festnetzanschluss bspw. im Ausland im Hotel.

=> Punkt 1: Anwahl 56k Modem an einen DIAL-IN Server mit Callback Funktion.
D.h. man ruft kurz an, bekommt die Rückmeldung vom Server, und wird zurückgerufen. (Das kann jetzt über VOIP erfolgen).
Somit keine Passiv Gebühren am Hotel Telefon, und 56k Leitung. Kosten nur die VOIP Verbindung vom DIAL IN Server.
LG,

Du sitzt bei deinem Modell einem zweifachen Denkfehler auf:
Einerseits sind Rückrufe von sämtlichen Anbietern nie gratis, sondern kosten dich den jeweiligen Tarif, dazu kommen dann noch die Kosten für die Anwahl der Einwahlnummer.
Bei Hotels kommt dazu, daß die Zimmer sehr häufig nicht per Durchwahl erreicht werden können, sondern das Gespräch vermittelt werden muß. Dadurch wird u.a. die Nutzung von Callback-Diensten erschwert bzw. verunmöglicht - schließlich wollen Hotels mit saftigen Zuschlägen auf die regulären Telefongebühren Kasse machen.
Andererseits sind die "heißen" <56 kb/s in der heutigen Multimediazeit mehr als anachronistisch und kaum mehr sinnvoll nutzbar.
Stefan und djrob15 haben es schon richtig beschrieben:
Heute ist eine billige lokale Prepaid-SIM - und in Italien noch einfacher und billiger mit "3" und "3 like home" - die einfachere, bessere und billigere Lösung.
Und in der EU ist notfalls der regulierte Maximaltarif von € 0,24 / MB für geringfügige Nutzung (Google-Suchen, Mails lesen/schreiben, Whatsapp-Nachrichten lesen/schreiben, Onlinebanking,...) leistbar geworden.
Natürlich sollte man dabei sämtliche Multimedia-Downloads und Updates von Apps und Betriebssysteme vorher deaktivieren.

Benutzeravatar
klaus1
Foren-Bewohner
Beiträge: 393
Registriert: 15.08.2005, 12:15
Wohnort: St. Georgen bei Grieskirchen

Re: 56k Modem Einwahl

Beitrag von klaus1 » 11.05.2015, 13:41

Naja, falls Durchwahl vorhanden, und CallBack möglich, dann ist schon klar, dass die Minute zu bezahlen ist, allerdings über VOIP Anbieter wie FINERA kostet das wenige Cent...
3 like home ist schon lange geschichte, und die Roamin Gebühren bei Drei für Internet in Italien liegen auch bei ca. 22cent / MB.
Beste Variante wirklich vor Ort eine Wertkarte zulegen.
danke,

ChristianWien
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 747
Registriert: 07.05.2006, 12:19
Wohnort: Wien

Re: 56k Modem Einwahl

Beitrag von ChristianWien » 13.05.2015, 16:58

klaus1 hat geschrieben:Naja, falls Durchwahl vorhanden, und CallBack möglich, dann ist schon klar, dass die Minute zu bezahlen ist, allerdings über VOIP Anbieter wie FINERA kostet das wenige Cent...
Zwar nur wenige Cent, das aber mal zwei, da du schließlich auch den zweiten Abruf zur Einwahlnummer zahlen mußt.
Dazu kommt noch, daß Telefonleitungen in Hotels häufig schlechtere Qualität haben und/oder bei Nutzung von VoIP-Diensten selten Verbindungen über 40 kb/s zustandekommen.
klaus1 hat geschrieben: 3 like home ist schon lange geschichte, und die Roamin Gebühren bei Drei für Internet in Italien liegen auch bei ca. 22cent / MB.
Beste Variante wirklich vor Ort eine Wertkarte zulegen.
danke,
3 like home gibt es in der "alten" Form nur für Bestandskunden.
Allerdings kannst du - wenn dein Vertrag kein 3 like home mehr enthält - das Zusatzpaket 3Europa um 7,50 € buchen.
Dabei gilt:

Code: Alles auswählen

Freimengen für alle europäischen 3Netze: 1.000 Minuten, 1.000 SMS und 1GB in Italien, Großbritannien, Irland, Schweden oder Dänemark nutzen. Die Minuten/SMS/GB werden von den Freimengen abgezogen, wenn auf dem Handy-Display „3Europa“ steht.
Bei Überschreitung (und bei Nutzung eines "Nicht-3" Netzes) fallen wieder die üblichen Roamingkosten an.
Für intensivere Nutzung und für eine Kostensicherheit ist sicher eine italienische Wertkarte die bessere Lösung.
Wenn du brauchbare Italienisch-Kenntnisse hast oder jemanden kennst, sollte es gar kein Problem sein, das beste Angebot zu finden.
Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, daß du dich registrieren mußt und dafür den berühmt-berüchtigten "Code fiscale" brauchst, den du aber problemlos unter http://www.ilcodicefiscale.it/de/ berechnen kannst.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste