Fragen zu Calleasy

Telefonieren über Internet und DSL.

Moderatoren: Matula, jxj, brus

Martina7
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 21.02.2009, 02:59
Wohnort: Wien

Fragen zu Calleasy

Beitrag von Martina7 » 20.01.2011, 22:34

Hallo,

ich habe einige Fragen zu Calleasy, welches ich seit längerer Zeit für Anrufe von meinem Telefon aus nutze, aber noch immer nicht wirklich durchschaue.

1. Ist es möglich mit calleasy so wie z.B. mit Skype oder PowerVoip direkt vom Computer anzurufen ohne dass ein Telefon involviert ist? Ich habe die Erwähnung eines CallEasy voipclient über google gefunden, aber sehe nichts auf der Calleasyseite wo ich das downloaden könnte? Und ich habe keine direkte Anrufmöglichkeit gefunden auf der Webseite die ohne Rückruf zu funktionieren scheint. Weil ich gehe davon aus sobald ich meine eigene Telefonnummer angeben muß werde ich ja dann auf dieser Nummer zurückgerufen werden, oder?

2. Ist diese Option wo man zurückgerufen wird das was sie webcall nennen und wo man die 5 cent connection fee zahlt?

3. Wenn ich von Calleasy über Telefon zurückgerufen werde zahle ich dann an calleasy die gleiche Gebühr pro Minute als wenn ich von meinem Telefon anrufen würde? Auch wenn ich dann keine accessnumber verwenden würde? Weil laut Webseite heißt es: "Save even more money with our local access numbers". Wäre das also billiger weil ich mir die Kosten für den Anruf innerhalb von Österreich (von mir an calleasy) sparen würde? Und wäre der einzige Nachteil dann die anfallende Verbindungsgebühr die nicht anfällt wenn ich vom Festnetz anrufe?

4. Kann man calleasy auch für Anrufe aus dem Ausland mit einem ausländischen Handy nutzen? Und wie ginge das? Würde ich dann bei meinen 5 Telefonnummern die ich in meinem account angeben kann meine Mobilfunknummer aus dem anderen Land angeben? Hat da irgendjemand Erfahrung damit?

Die Fragen 1-3 stelle ich weil ich herausfinden möchte ob es eine Möglichkeit gibt mir die Festnetzgebühren an Calleasy zu ersparen indem ich es anders nütze als bisher.

Vielen Dank und sorry für die etwas laienhaften Fragen!

ray81
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 2200
Registriert: 25.09.2005, 01:55
Wohnort: Wien

Beitrag von ray81 » 20.01.2011, 23:19

1. Soviel ich weiß, ist eine Nutzung von calleasy vom PC via Software bzw. auch via Hardware z.B. Voipadapter nicht möglich. Nur via webcall oder via accessnumbers.

2. Webcall, ist ein Rückruf, der 5 Cent Verbindungsgebühr kostet, weiterer Nachteil ist, dass beide Anrufe Gebühren kosten, z.B. Österreich nach Deutschland, beide werden angerufen und verbunden. Gibt dennoch Vorteile, man kann nach Verbindungsaufbau den PC verlassen, macht aber nur Sinn wenn, die Kosten zu einer Accessnummer höher sind als der "Rückruf" oder wenn gar keine Accessnummer im Land vorhanden ist.

3. ich denke, dass die Antwort 1. und 2. Frage Nr. 3 beantwortet.

Sollte man inklusive Minuten haben, empfiehlt sich eine Accessnummer zu nutzen.

4. das ist möglich, sofern die Nummer eine der bei calleasy vermerkten Nummer ist, eine jener verifizierten 5. (zumindest geht das bei anderen Betamax Ablegern - calleasy ist auch von Betamax)

Ganz kannst du die Kosten beim Nutzen von calleasy nicht unterbinden, außer es ist ein Inklusiv-Minutenpaket vorhanden, denn rein via PC, so wie Skype ist es nicht möglich.
Gruß Ray

Martina7
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 21.02.2009, 02:59
Wohnort: Wien

Beitrag von Martina7 » 21.01.2011, 01:14

Vielen Dank Ray!

ad1) Okay, schade

ad 2) Hmm ganz verstehe ich das noch immer nicht.

a) Bedeutet das, dass man zusätzlich nicht nur einmal die Verbindungsgebühr von 5 cent bezahlt, sondern zusätzlich jeweils 2 mal die jeweilige Gebühr jede Minute für den ganzen Anruf? Das wäre dann ja viel teurer, insbesondere bei langen Gesprächen.

b) Und woher weiß ich wie teuer die Kosten für den Rückruf sind? Wären dass dann einmal die Gebühr für einen Rückruf nach Land A (also Ö) und einmal für Land B (Trinidad/Tobago in meinem Fall)?

c) Und alle diese Gebühren würden von calleasy verrechnet werden, mein Festnetzanbieter würde mir für diese Variante nichts zusätzlich berechnen richtig?

ad 4) In meinem Fall ginge es um Anrufe aus Trinidad/Toabgo nach Österreich und nach Deutschland. Laut den rates die auf der Webseite stehen kostet ein Anruf von T&T Mobil nach Österreich oder Deutschland 7 cent/min und 5 cent Starttarif.

a) Das wäre der gesamte Preis der zu zahlen wäre, richtig? Da käme nichts mehr dazu nur weil mein account ein österreichischer ist, oder?

b) Local accessnumber gibt es scheinbar keine, was wählt man denn dann von einem trinidadinischen Handy aus um calleasy zu erreichen?

Das mit dem Inclusive Minutenpaket überlege ich gerade (Bigbob statt 4er Bob) , ist nur blöd weil ich teilweise länger im Ausland bin und dann dazwischen wieder zurückwechseln müßte oder unnötig zahle....

Azby
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8239
Registriert: 28.01.2005, 23:06
Wohnort: Wien

Beitrag von Azby » 21.01.2011, 02:06

Es kostet dich ein Webcall doppelt. Die Verbindung zu beiden Anschlüssen entsprechend der Gebühren von Calleasy. Wenn du dich also zB mit deinem österreichischen Handy verbinden lässt, zahlst du einmal die Verbindungsgebühr (einmalig) und abhängig von der Länge des Telefonats die Gebühr zu Österreich mobil und natürlich zusätzlich die Gebühr zur Zieldestination ab dem Zeitpunkt, wo die Verbindung hergestellt wurde (der Angerufene abhebt). Das zahlt sich also selbst mit dem bob Vierer nicht aus, da 4 Cent pro Minute günstiger ist. Dein Anbieter (also zB bob) verrechnet dir für den Webcall natürlich nichts, auf was hinauf auch? Es handelt sich ja technisch gesehen um einen normalen eingehenden Anruf. Lediglich wenn du im Ausland wärst, müsstest du natürlich die Roaminggebühren für das Gespräch zahlen.

Martina7
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 21.02.2009, 02:59
Wohnort: Wien

Beitrag von Martina7 » 21.01.2011, 03:08

Danke Azby! Das ist dann wirklich viel teurer.

Und was ist mit dem Betamaxanbieter PowerVoip? Wie wäre es da?
Ich überlegte mit PowerVoip das ich neu installiert habe, da es im Moment die günstigsten Tarife für Anrufe nach Trinidad hat statt über den PC entweder über webcall oder direkt vom Telefon aus zu telefonieren da die Qualität übers Internet teilweise sehr schlecht ist (viel schlechter als Calleasy) und ich mir so eine Verbesserung der Qualität erhoffe. Allerdings ist die Qualität vor allem für den anderen Teilnehmer (der am Handy und nicht am PC ist) schlecht, weniger für mich der ich vom Computer aus telefoniere.

A) Wäre es denkbar, dass das Telefonieren vom Telefon aus da eine Qualitätsverbesserung bringen kann?

PowerVoip verrechnet immer eine Verbindungsgebühr, auch vom Computer aus und sogar wenn keine Verbindung zustande kommt, da gibt es also für webcalls keine zusätzlichen Kosten.

B) Aber wenn ich das richtig verstanden habe zahle ich dann dort zusätzlich wenn ein Trini Handy vom Computer aus anrufe und mich zurückrufen lasse zu den von ihnen angegebenen 0,060 USD/min die phone to phone laut ihrem Rechner kostet auch noch die Gebühr für den Anruf aufs österreichische Handy oder Festnetz pro Minute (0,05 bzw 0,030 USD/min)? Also 0,11 USD /min (ohne Steuern) gesamt im Falle von Festnetz zuzüglich Verbindungsgebühr, stimmt das so? Das wäre dann uninteressant....

C) Webcall entspricht ja bei PowerVoip phone to phone, richtig?

D) Und wenn ich bei PowerVoip (dort geht das ja) vom Computer aus ein trinidadinisches Handy anrufe zahle ich nur 0,055 USD/min (ohne Steuer) und die Verbindungsgebühr?

E) Und wenn ich ein Trini Handy bei PowerVoip direkt vom Festnetz aus anrufe zahle ich die Verbindungsgebühr zu Trinidad mobile (wohl 0,055 USD/min laut Liste ohne Steuer) und zusätzlich meine Festnetzgebühr an meinen Anbieter für einen Anruf innerhalb Österreichs und sonst nichts, stimmt das so ? Das wäre dann zwar teurer um meine Festnetzgebühr, aber ev. die Qualität besser, also eine Überlegung wert weil immer noch billiger als calleasy. ....
Was komisch ist ist dass beim Rechner was es kostet keinen Preis/Minute steht weil keine accessnumber exsistiert. Was ich aber nicht verstehe, weil laut meinem account wäre sie für Anrufe aus Österreich 012323208.....

Und noch eine Frage:
F) Ich glaube ich habe wo gelesen, dass es Problem geben kann wenn man seinen Betamax account auch jemand anderen nutzen läßt wegen der Nutzungsbestimmungen und dass einem dann das Konto gesperrt werden könnte. Kann das dann sicher kein Risiko sein wenn entweder mit calleasy oder mit PowerVoip (auch dort kann man 5 Nummern angeben) auch Anrufe aus Trinidad getätigt werden und nicht nur aus Österreich? BZW kann es ein Rolle spielen ob diese Anrufe zeitgleich getätigt werden? Oder sollte z.B. nicht am gleichen Tag calleasy/PowerVoip sowohl von Trinidad aus als auch von Österreich aus verwendet werden?

Vielen Dank im Voraus!

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5938
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 21.01.2011, 08:08

Martina7 hat geschrieben: Ich glaube ich habe wo gelesen, dass es Problem geben kann wenn man seinen Betamax account auch jemand anderen nutzen läßt wegen der Nutzungsbestimmungen und dass einem dann das Konto gesperrt werden könnte. Kann das dann sicher kein Risiko sein wenn entweder mit calleasy oder mit PowerVoip (auch dort kann man 5 Nummern angeben) auch Anrufe aus Trinidad getätigt werden und nicht nur aus Österreich? BZW kann es ein Rolle spielen ob diese Anrufe zeitgleich getätigt werden? Oder sollte z.B. nicht am gleichen Tag calleasy/PowerVoip sowohl von Trinidad aus als auch von Österreich aus verwendet werden?
Da kann ich dir nur aus meiner Erfahrung mit Dialnow (auch ein Betamax Kind) mitteilen: Meine Tochter hat in Kanada einen Dialnow Account angemeldet und natürlich auch die Nummer ihrer besten Freundinn in Wien eingespeichert. Daher kann diese Freundinn kostenlos nach Kanada telefonieren (Kanada ist von DialNow aus gratis erreichbart), das geht schon jahrelang mit bestem Erfolg.
Auch umgekehrt, wenn meine Tochter in Wien zu Besuch ist borge ich ihr mein "Besucherhandy" mit meiner bob SIM. sie telefoniert dann nach Kanada mit meinem Handy und ihrem DialNow Account.
Wenn die Nummer nicht eingespeichert ist kann man aber auch so telefonieren, nur muß man den persönlichen Code zusätzlich eingeben.
Vom PC aus kann man mit DialNow nicht telefonieren (wohl mit dem Betamax Ableger VoipStunt), aber mit einer geeigneten Apps (MobileVoip) kann ich mit dem iPhone so telefonieren als ob es ein normaler PC wäre, also auch ohne SIM Karte.
Grüße
Gerhard

Martina7
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 21.02.2009, 02:59
Wohnort: Wien

Beitrag von Martina7 » 21.01.2011, 09:34

Danke brus, das klingt gut. Und es fallen keinerlei Zusatzkosten an bei diesen "Accountverleihaktionen, oder?

Das funktioniert dann so dass deine Tochter von Österreich aus die österreichsiche Einwahlnummer wählt? Und sie kann den kanadischen account verwenden wenn die Nummer eingespeichert ist BZW sie den Code angibt?

Hmm, wenn man mit dem iPhone telefoniert fallen dann zusätzlich die Gebühren für den Anruf zum jeweiligen betamax an oder nicht?

Dass mit dem Code den man auch eingeben kann statt das Handy anzumelden habe ich mir auch schon gedacht, hatte es aber vergessen zu erwähnen. Ich habe bisher nur meine Freunde aus Österreich mich von ihren österreichischen Handies aus nach Trinidad anrufen lassen, aber noch nie von Trinidad aus selber Calleasy verwendet. Man zahlt ja dann wohl 5 bzw 6 cent die Minute für den Anruf nach Österreich. Nur finde ich keine local access number, weiß also weder was mich der Anruf zu calleasy pro Minute kosten würde noch welche Nummer ich überhaupt anrufen müßte?

Gleiche Situation bei PowerVoip: laut Rechner zahlt man für phone to phone 0,025 USD/Minute (was aber nicht ginge in meinem Fall, da das ja scheinbar dem webcall entspricht) und für einen Anruf nach Österreich laut allgemeiner Ratesliste 0,05 (0,06) USD/min. Denke ich da richtig, dass das dann der Preis vom Trini Handy aus wäre den man an PowerVoip zahlt?

Und keine Ahnung was dazu käme an Telefongebühren zu PowerVoip da keine local access number zu existieren scheint?
Und auch keine Ahnung wie ich PowerVoip überhaupt telefonisch aus Trinidad erreichen kann?

Und noch eine Frage: Sind Anrufe über die Einwahlnummer zu calleasy 012323808 bzw. die zu PowerVoip 012323208 sicher in den 1000 Freiminuten die man bei BigBOB hat enthalten oder kann es passieren dass die extra verrechnet werden? Ich überlege nämlich extra wegen dieser Anrufe für einige Zeit in den bigbobtarif zu wechseln und sobald ich wieder länger in Trinidad wäre wieder in den 4er zurück.


Vielen Dank!!!

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5938
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 21.01.2011, 09:55

Martina7 hat geschrieben: 1. es fallen keinerlei Zusatzkosten an bei diesen "Accountverleihaktionen, oder?
2. Das funktioniert dann so dass deine Tochter von Österreich aus die österreichsiche Einwahlnummer wählt? Und sie kann den kanadischen account verwenden wenn die Nummer eingespeichert ist BZW sie den Code angibt?
3. Hmm, wenn man mit dem iPhone telefoniert fallen dann zusätzlich die Gebühren für den Anruf zum jeweiligen betamax an oder nicht?
4. Sind Anrufe über die Einwahlnummer zu calleasy 012323808 bzw. die zu PowerVoip 012323208 sicher in den 1000 Freiminuten die man bei BigBOB hat enthalten
Zu Punkt 1: Keine Zusatzkosten.
Zu Punkt 2 und 4: Ja.
Zu Punkt 3: Es gibt beim iPhone mit den Apps zwei Möglichkeiten, zumindestens habe ich es bei mir so eingerichtet:
IsoDial: Geht über die normale 01er Einwahlnummer (ich kann bei meiner Einstellung bei jedem Gespräch wählen ob mit Dialnow, VoipStunt oder ViennaCollect, wobei VC kein Betamax ist), beim Wählen höre ich auch die üblichen Ansagen und muß natürlich die Einwahlkosten tragen.
MobileVoip: Geht auch ohne SIM Karte, praktisch so als ob ich mit PC und Headset telefonieren würde, die Verbindung ist sofort da. Großer Vorteil dieser Methode mit MobileVoip, ich kann im In- sowie Ausland bei einem Free-WIFI Account (es gibt ja genügend Lokale die freien WiFi Zugang anbieten) praktisch nur mit den normalen DialNow Gebühren telefonieren. Es fallen also, wichtig im Ausland, keine Telefongebühren an.
Grüße
Gerhard

Martina7
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 21.02.2009, 02:59
Wohnort: Wien

Beitrag von Martina7 » 21.01.2011, 11:34

Danke brus!

Ad 3 zur 2. Möglichkeit wenn man es ohne Einwahlkosten/Telefongebühren im Ausland machen will (was natürlich super wäre) habe ich noch Fragen:

a) Funktioniert das auch mit Skype?

b) Was wählt man denn da für eine Nummer vom iPhone aus? Ja wohl nicht die accessnumber des jeweiligen Anbieters für das Land in dem man sich gerade befindet und anschließend die Nummer die man anrufen will. Aber was dann? Direkt nur die des Teilnehmers und es wird automatisch erkannt dass der Anruf über dialnow, PowerVoip, Skype oder was auch immer geht und kostenlos ist?

b) Habe gerade gegoogelt was WIFI und MobileVoip ist. MobileVoip ist nicht gratis, richtig?

c) Und ich frage mich ob WIFI in Trinidad verbreitet ist, denke aber eher nicht. Funktioniert dass denn auch mit einem kostenlosen WLAN Zugang den ein Hotel anbietet? Mein Freund könnte den Code des Hotels erfahren und ich überlege mir in Trinidad ev. ein iPhone zu kaufen.

d) Dann könnte ich ihn dann komplett gratis von Skype oder PowerVoip (aber nicht von calleasy) von meinem Computer aus Wien aus das iPhone in Trinidad anrufen (wenn ich es dortlasse) da das iPhone wie ein Computer gewertet würde sozusagen? Oder denke ich da falsch?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5938
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 21.01.2011, 12:51

Martina7 hat geschrieben:Danke brus!

Ad 3 zur 2. Möglichkeit wenn man es ohne Einwahlkosten/Telefongebühren im Ausland machen will (was natürlich super wäre) habe ich noch Fragen:

a) Funktioniert das auch mit Skype?

b) Was wählt man denn da für eine Nummer vom iPhone aus? Ja wohl nicht die accessnumber des jeweiligen Anbieters für das Land in dem man sich gerade befindet und anschließend die Nummer die man anrufen will. Aber was dann? Direkt nur die des Teilnehmers und es wird automatisch erkannt dass der Anruf über dialnow, PowerVoip, Skype oder was auch immer geht und kostenlos ist?

b) Habe gerade gegoogelt was WIFI und MobileVoip ist. MobileVoip ist nicht gratis, richtig?

c) Und ich frage mich ob WIFI in Trinidad verbreitet ist, denke aber eher nicht. Funktioniert dass denn auch mit einem kostenlosen WLAN Zugang den ein Hotel anbietet? Mein Freund könnte den Code des Hotels erfahren und ich überlege mir in Trinidad ev. ein iPhone zu kaufen.

d) Dann könnte ich ihn dann komplett gratis von Skype oder PowerVoip (aber nicht von calleasy) von meinem Computer aus Wien aus das iPhone in Trinidad anrufen (wenn ich es dortlasse) da das iPhone wie ein Computer gewertet würde sozusagen? Oder denke ich da falsch?

Vielen Dank!
Ob es auch mit Skype funktioniert kann ich nicht sagen. Es gibt aber auch Skype Apps (auch kostenlose) für das iPhone.
MobileVoip wird gratis am iPhone runtergeladen, ist von Finarea und daher für Betamax konzipiert. Man muß beim Registrieren im iPhone die jeweiligen Betamax Zugangsdaten eingeben, also Name und Passwort.
Wenn ich von DialNow auf Voipstunt wechseln will muß ich nur diese Daten im iPhone wechseln (zweckmäßiger weise nur den Namen, weil ich den Code für Beide gleich habe). Calleasy ist ja auch ein Betamax Kind, also müßte es auch gehen.
Man gibt die gewünschte Telefonnummer ein und wird verbunden (wie gesagt so wie vom normalem PC). Bisher habe ich es aber nur geschafft selber anzurufen und kann keine Anrufe empfangen.
Zu WiFi: da habe ich mich falsch ausgedrückt, ich meinte natürlich den kostenlosen WLAN Zugang.
Zu deinem Punkt d). Wenn du hauptsächlich von Wien nach Trinidad anrufen willst, finde ich es einfacher das Ganze über Skype zu machen, zu einem PC oder Laptop in Trinidad der mit WLAN läuft.
Grüße
Gerhard

ray81
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 2200
Registriert: 25.09.2005, 01:55
Wohnort: Wien

Beitrag von ray81 » 21.01.2011, 14:20

Vorsicht, wir verlassen möglicherweise das "sichere" Terrain des Voip via fixem Internet zur Ebene via mobilem Breitband (Datenfalle). Das bedarf (außer WLAN) eines ausreichenden Datenvolumens, wenn man nicht von einer exorbitanten Rechnung überrascht werden will - Ausnahme sind natürlich jene "Perfekte", die das Datenvolumen vollkommen unter Kontrolle haben.

Viele der Fragen betreffen aber Voip im Allgemeinen bzw. explizit Betamax und Ableger, vielleicht ist es daher vielleicht auch besser das Ganze nicht noch mit mobilen odes standortabhängigen Voip zu verkomplizieren!

Power Voip:

Die haben generell eine Verbindungsgebühr, egal welche Weise man nutzt, PC zu Handy, Handy (Access) zu Handy oder Handy (Callback) zu Handy.

Phone2Phone oder Callback ist hier quasi das selbe, wohl auch Webcall, wenn dies bedeutet, dass man via das Net einen Rückruf auslöst.

Power Voip bietet im Gegensatz zu Calleasy auch die Möglichkeit direkt per Software vom PC aus einen Anruf zu tätigen.

Accessnummern und Power Voip betreffend, ist es nicht wirklich klar, was nun Sache ist, es steht da nur: Not available to
this destination
, meinen sie vielleicht Not available from
this destination? Denn weiter auf den Seiten findet man Accessnummern ...

Accessnummern in Trinidad gibt es denk ich sowieso nicht ...

Zu der nahezu gleichzeitigen Nutzung in Austria und Trinidad kann ich nur empfehlen, sollte es dann tatsächlich ein Problem geben, dann zwei Accounts zu nutzen.

Was die Accessnummern im Allgemeinen betrifft, sie sind ganz normale Wiener Festnetznummern und sind in den Inklusiv-Minutenpaketen der Anbieter beinhaltet, also auch Bob sowie Bigbob.

Power Voip wirst du aus Trinidad nur durch einen Auslandsanruf zu einem der Länder mit Accessnummern erreichen können, das ist aber sinnlos.
Also bleibt für Trinidad nur die Variante über via Software und PC - wie bei Skype oder eben über Phone2Phone also via Rückruf, den man aber über das Web auslösen muss!
Gruß Ray

Benutzeravatar
brus
Moderator
Beiträge: 5938
Registriert: 11.10.2003, 18:32
Wohnort: Wien

Beitrag von brus » 21.01.2011, 15:02

ray81 hat geschrieben:Vorsicht, wir verlassen möglicherweise das "sichere" Terrain des Voip via fixem Internet zur Ebene via mobilem Breitband (Datenfalle). Das bedarf (außer WLAN) eines ausreichenden Datenvolumens, wenn man nicht von einer exorbitanten Rechnung überrascht werden will -
Daher mein Vorschlag nur das gratis WLAN zu benützen.
Außerdem Skype bzw. DialNow (oder VoipStunt das zu AT Festnetz gratis ist) mit PC oder iPhone/MobileVoip.
Grüße
Gerhard

Martina7
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 21.02.2009, 02:59
Wohnort: Wien

Beitrag von Martina7 » 26.01.2011, 19:42

Danke brus!

Ad Punkt d). Ja ich will hauptsächlich von Wien nach Trinidad anrufen und es stimmt es wäre wohl am besten wie du sagst von Skype zu Computer mit WLAN, nur leider hat mein Freund in Trinidad keinen Computer oder Laptop. Ich überlege einen für ihn zu kaufen, aber zweifle an dass er unter den dortigen Bedingungen lange überlebt.

Aber diese Option sollte auf jeden Fall funktionieren, oder? Da kann es nicht passieren, dass es nicht klappt Anrufe zu empfangen? Außer skype dort installieren, WLAN und headset müßten keine sonstigen Voraussetzungen erfüllt werden und alle Telefonate wären wären dann gratis, richtig?

Kann ein WLAN spot eigentlich WLAN zeitweilig abdrehen, z.B. in der Nebensaison?

Wenn du keine Anrufe empfangen kannst dann wäre ja wenn das bei ihm auch so wäre für meinen Freund ein iPhone völlig sinnlos?

Martina7
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 21.02.2009, 02:59
Wohnort: Wien

Beitrag von Martina7 » 26.01.2011, 19:45

Vielen Dank ray81!

Ich kenne mich da gar nicht aus, da ich kein iPhone besitze. Bedeutet das auch der von mir vom Computer angerufene iPhone Besitzer der WLAN nutzt könnte nur durch angenommenen Anrufe ein Datenvolumen überschreiten und müßte dafür zahlen? Weil wenn das zuträfe hätte er das nie im Leben im Griff und ein iPhone wäre dann sinnlos.

Okay, da schaue ich jetzt schön langsam durch mit Power Voip. Eigentlich denke ich müßte ich ja schon mit der für Österreich angegeben acessnumber 012323208 ein Handy in Trinidad anrufen können?
Und von Trinidad aus bringt es dann Power Voip vom Handy aus ohnehin nicht wenn es dort keine lokale acessnumber gibt....

Und wie sieht das jetzt mit calleasy aus? Ist das genauso? Es gibt scheinbar keine lokale Trindidad accessnumber oder ich finde zumindest keine und damit macht es dann wohl keinen Sinn es von einem Trinidadinischen Handy aus für Anrufe nach Österreich zu nützen, oder? Da kämen dann zu den von ihnen angeben Kosten von 7 cent für die Minute für einen Anruf von einem Trini Handy zu einer Festnetznummer in Östereich noch die Kosten für das Ferngespräch zu einer Accessnumber außerhalb Trinidads dazu? Habe ich das richtig verstanden?

Martina7
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 21.02.2009, 02:59
Wohnort: Wien

Beitrag von Martina7 » 26.01.2011, 19:46

brus hat geschrieben:
ray81 hat geschrieben:Vorsicht, wir verlassen möglicherweise das "sichere" Terrain des Voip via fixem Internet zur Ebene via mobilem Breitband (Datenfalle). Das bedarf (außer WLAN) eines ausreichenden Datenvolumens, wenn man nicht von einer exorbitanten Rechnung überrascht werden will -
Daher mein Vorschlag nur das gratis WLAN zu benützen.
Außerdem Skype bzw. DialNow (oder VoipStunt das zu AT Festnetz gratis ist) mit PC oder iPhone/MobileVoip.

Bin mir nicht sicher ob ich das richtig verstehe. Meinst du dass ich vom ich derjenige wäre der iPhone/Mobile voip nutzen würde und nicht mein Freund in Trinidad und da wäre dann alles gleich als wenn ich vom PC aus anrufen würde?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste