A1 stellt auf VoIP um und schaft Wählämter ab!

Diskussionen über Festnetz-Anbieter

Moderatoren: Matula, jxj, brus

Antworten
Mr.Dailer
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 3613
Registriert: 21.10.2003, 23:14
Wohnort: ausgewandert nach Thaildnd,Land of Smile!, faraway from home.

A1 stellt auf VoIP um und schaft Wählämter ab!

Beitrag von Mr.Dailer » 08.03.2014, 10:05

Vor kurzem gelesen , angeblich aus Kostengründen,wie hoch die Ersparniss wohl sein mag?
Vorbei also mit dem klassischen Festnetz!
Ruhe in Frieden![/quote][/b]

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 08.03.2014, 11:25

Hab mal nachgelesen.
Dieses VoIP ist nicht jene Art, welche wir von UPC o.ä. kennen. Also die Leitungen zum Wählamt (= letzte Meile) blieben unangetastet. Somit sollten die Telefone auch weiterhin bei Stromausfall funktionieren.
Und damit weiterhin div. Dienste funktionieren, wurden Module verbaut, welche die Info dann auf IP-Basis übersetzen (und umgekehrt). Hier bieten klassische VoIP-Anbieter auch keinen Support!

Es ist auch die Begründung nachvollziehbar, dass die technischen Komponenten ihres Alters wegen nun ohnehin ausgetauscht werden mussten.
Dann kommt noch dazu, dass die ganzen billigen Carrier sowieso über VoIP routen und genau wegen der schlechten technischen Umsetzung Infos wie Rufnummer etc. verloren gehen - hier wurde das bei A1 sauber gelöst.

Und dass auch nun die Weichen für die Zukunft gestellt wurden, nicht mehr 2 (teure) Systeme parallel zu fahren (POTS/ISDN und VoIP), finde ich nicht schlecht.

Natürlich kann man überholten Technologien immer nachweinen und bspw. argumentieren: Beim analogen TV habe ich bei schlechten Empfang trotz Rauschen noch etwas verstanden, bei digitalen TV steht das ganze Bild ...

Ich sag's ganz ehrlich: Ich will nicht schlechtes Analog, ich will gutes Digital :wink:

Grüße
Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste