Avocalis überschreibt ungefragt Preselection !?

Diskussionen über Festnetz-Anbieter

Moderatoren: Matula, jxj, brus

Antworten
Mr.Dailer
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 3613
Registriert: 21.10.2003, 23:14
Wohnort: ausgewandert nach Thaildnd,Land of Smile!, faraway from home.

Avocalis überschreibt ungefragt Preselection !?

Beitrag von Mr.Dailer » 19.10.2012, 19:46

http://www.billiger-telefonieren.co.at/ ... calis.html

Hallo!
habe mich bei oben genannten Anbieter angemeldet,,ungefragt und so nicht bestellt,sondern reine Nummern Vorschaltung 1009,wurde meine Alte preselection glöscht!

unter der testnummer 0621000 kommt jetz gar keine Ansage mehr!
A1 sieht sich auser Stande etwas zu verändern,ich sage ich habe es so nicht bestellt,wie muß ich jetz vorgehen um meine alte Preselection wieder zu bekommen,die ungewollt überschrieben wurde?
war vorher bei 1036,die haben aber nur gratis telefonie innerhalb vorarlbergs für 3.60 € im monat wenn man die Preselection eben vorgeschaltet hat,beim obigen Anbieter habe ich bei Preselection kein Vorteil,muß a1 also gar nicht prüfen ,obs der Kunde bestellt hat,oder nicht,und kanns einfach auf zurufen überschreiben?
intersannt ist noch das A1 den Anbieter Avocalis unter dem Namen Inode gelistet hat,ist das ein und die selbe Firma?

eigs
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1447
Registriert: 28.02.2006, 14:30
Kontaktdaten:

Beitrag von eigs » 19.10.2012, 22:32

Wende dich an 1036 und sag denen, dass sich ein anderer Anbieter ungewollt eingetragen hat und sie sich wieder eintragen sollen.

Und A1 muss denke ich keine besonders genaue Prüfung durchführen. Es wird erst Probleme für den Anbieter geben wenn genug Kunden betroffen sind und die sich bei der RTR darüber beschweren.

Mr.Dailer
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 3613
Registriert: 21.10.2003, 23:14
Wohnort: ausgewandert nach Thaildnd,Land of Smile!, faraway from home.

Beitrag von Mr.Dailer » 22.10.2012, 20:36

,habs jetz wieder überschreiben lassen,dauert ein Tag,der andere Anbieter,meinte ich hätte es falsch bestelllt,was aber nicht der Fall war,da ich es vor dem Abschicken mehrfach geprüft hatte,nachdem keine Emailbestätigung kam,hatte ich auch nicht in der Hand!
A1,sah sich auser Stande,mir eine Kopie des nie vorhandenen Preselection Auftrages des anderen Anbieter zu schicken,der nie in Auftrag gegeben wurde!

dann hies es noch,kulanterwiese nehmen wir die Kosten für den Kunden für die Preselection von 7,50€ die uns A1 in Rechnung stellt,und hoffen das sie eines Tages wieder hereinkommen,nund sind sie halt doppelt angefallen und A1 verdienste 15€
ein gutes Geschäft im Jahr,wenn das bei mehreren hundert Festnetzkunden so ablläuft!

für 2 Bundesländer sei jeweils nur eine einige Person für die Preselction selbst zuständig habe ich mir sagen lassen,vielleicht bekommt die auch noch ihren Anteil dafür vom "Körberlgeld"oder wie immer man das noch nennen mag!
als ich den Anbieter fragte,er könne eigentlich die alte Preselection wieder herstellen,da ich nie eine bestellt hatte,heis es dann müssen wir ihnen leider 7,50€ in Rechnung stellen!
so schauts aus,wieder mal ein typischer Fall von ,die rechte Hand,weiss nicht was die Linke tut!

eigs
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1447
Registriert: 28.02.2006, 14:30
Kontaktdaten:

Beitrag von eigs » 22.10.2012, 21:07

Du musst erstmal gar nichts beweisen. Avocalis muss nämlich beweisen, dass sie mit dir einen Vertrag haben und was du genau bestellt hast.
Möglicherweise funktioniert auch das Bestellscript nicht richtig und es wurde die Bestellung falsch generiert. Allerdings haben die bei einer online Bestellung auch keine Unterschrift von dir.

Dir dürfen durch einen Fehler vom Anbieter natürlich keine Kosten entstehen. Daher muss Avocalis sämtliche Bearbeitungsgebühren und die mehr entstandenen Gesprächsgebühren bezahlen.

ChristianWien
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 747
Registriert: 07.05.2006, 12:19
Wohnort: Wien

Re: Avocalis überschreibt ungefragt Preselection !?

Beitrag von ChristianWien » 22.10.2012, 23:11

Mr.Dailer hat geschrieben:http://www.billiger-telefonieren.co.at/ ... calis.html

Hallo!
habe mich bei oben genannten Anbieter angemeldet,,ungefragt und so nicht bestellt,sondern reine Nummern Vorschaltung 1009,wurde meine Alte preselection glöscht!
Der Anbieter scheint mir etwas zweifelhaft, da er offenbar Definitionen nicht kennt bzw. diese (absichtlich?) durcheinanderwürfelt.
Bei der Anmeldeprozedur kannst du zwichen den Punkten
  • Manuell wählen (mit dem Avocalis Code 1009 vor der gewünschten Telefonnummer).
    Carrier Pré Select (CPS Code 1009 wird durch die Telekom Austria programmiert).
    Mobile Preselct.
wählen.
Theoretisch sollte so auch Call-by-Call Nutzung möglich sein.
Nachdem angeblich auch ein "Mobile Preselect" möglich sein soll, wovon ich bisher noch nie gehört habe und mir auch nicht vorstellen kann, wie eine "Preselection" bei einem Mobilfunkanschluß eingerichtet werden soll, wundert es mich nicht wirklich, daß die CbC-Anmeldung bei dir nicht wunschgemäß gekklappt hat.
Schließlich werden die (Privatkunden-)Tarife auch als "Festnetz Preselect –Privat" und "Mobile Preselect – Privat" bezeichnet.

Mr.Dailer hat geschrieben: unter der testnummer 0621000 kommt jetz gar keine Ansage mehr!
Das ist aber sehr mysteriös, aber offenbar schafft es Avocalis nicht einmal, eine korrekte Netzansage zu implementieren.
Allerdings sind auch die Tarife - im ungünstigen 60/60 Takt berechnet - nicht sonderlich attraktiv.
Mr.Dailer hat geschrieben: da ich es vor dem Abschicken mehrfach geprüft hatte,nachdem keine Emailbestätigung kam,hatte ich auch nicht in der Hand!
EIn Ausdruck (bzw. Speichern der Webseite als PDF) oder notfalls ein Screenshot sind bei Bestellungen und anderen potentiell wichtigen Dingen immer ratsam.
Natürlich ist dies dann kein direkter und vollständiger Beweis, doch spricht damit der erste Anschein für deine Behauptung, wenn etwas schiefgeht.
Daß du weder eine Auftragsbestätigung nach dem Absenden des Webformulars, noch eine Durchführungsbestätigung nach erfolgter Freischaltung bekommen hast, spricht auch nicht gerade für die Zuverlässigkeit bzw. Seriosität des Anbieters.


Mr.Dailer hat geschrieben: A1 sieht sich auser Stande etwas zu verändern,ich sage ich habe es so nicht bestellt,wie muß ich jetz vorgehen um meine alte Preselection wieder zu bekommen,die ungewollt überschrieben wurde?
Das kann aber nur unsinniges Hotline-Geschwätz sein.
eigs hat es im Prinzip schon richtig beschrieben.
Ich würde an deiner Stelle bei A1 schriftlich den Sachverhalt schildern und um entsprechende Korrektur ersuchen.
A1 braucht üblicherweise - nachdem es durch einige halbseidene provisionsgeile Anbieter bzw. deren Drückerkolonnen zu mißbräuchlichen bzw. betrügerischen Preselection-Änderungen gekommen ist, welche auch von den Medien und Konsumentenschützern entsprechend verfolgt wurden - eine schriftliche Zustimmung des Kunden für eine Änderung/Aktivierung der Preselection.

Ich hatte auch einmal das zweifelhafte Vergnügen, einen Werbeanruf eines Anbieters, welcher statt Innovation leider nur mehr ungünstige Tarife und schlechte Taktung bietet und wo ich seit Jahren daher kein CbC mehr genutzt habe, zu erhalten, wo mir ungefragt eröffnet wurde, daß ich nun "in einen Tarif mit monatlich 200 Freiminuten umgestellt" werde.
Da habe ich sowohl meine CbC-Freischaltung gekündigt und auch A1 den Sachverhalt mitgeteilt und vorbeugend Widerspruch gegen eine etwaige Änderung meiner Preselection eingelegt.
Danach wurde ich von A1 informiert, daß ohne meine Unterschrift keine Änderung durchgeführt würde, aber mein Widerspruch auch extra gespeichtert wurde.

Mr.Dailer hat geschrieben: intersannt ist noch das A1 den Anbieter Avocalis unter dem Namen Inode gelistet hat,ist das ein und die selbe Firma?
Das muß eine Verwechslung oder ein Mißverständnis sein.
Inode gibt es nicht mehr und wurde längst von UPC übernommen.

Horstl
Einmal-Poster
Beiträge: 3
Registriert: 04.10.2012, 17:09

Re: Avocalis überschreibt ungefragt Preselection !?

Beitrag von Horstl » 19.11.2012, 16:53

Mr.Dailer hat geschrieben:http://www.billiger-telefonieren.co.at/ ... calis.html

Hallo!
habe mich bei oben genannten Anbieter angemeldet,,ungefragt und so nicht bestellt,sondern reine Nummern Vorschaltung 1009,wurde meine Alte preselection glöscht!

unter der testnummer 0621000 kommt jetz gar keine Ansage mehr!
A1 sieht sich auser Stande etwas zu verändern,ich sage ich habe es so nicht bestellt,wie muß ich jetz vorgehen um meine alte Preselection wieder zu bekommen,die ungewollt überschrieben wurde?
war vorher bei 1036,die haben aber nur gratis telefonie innerhalb vorarlbergs für 3.60 € im monat wenn man die Preselection eben vorgeschaltet hat,beim obigen Anbieter habe ich bei Preselection kein Vorteil,muß a1 also gar nicht prüfen ,obs der Kunde bestellt hat,oder nicht,und kanns einfach auf zurufen überschreiben?
intersannt ist noch das A1 den Anbieter Avocalis unter dem Namen Inode gelistet hat,ist das ein und die selbe Firma?
Ich habe auch so meine Erfahrungen mit dem Anbieter gesammelt. Mir scheint es eher so als würden die das absichtlich so machen und es deren Geschäftsidee wäre. Berichtigt mich, wenn ich falsch liege, aber man sieht es ja auch an anderen Beispielen.

LG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste