Festnetz mit Sipgate-Möglichkeit - in Kombination mit ...

Diskussionen über Festnetz-Anbieter

Moderatoren: Matula, jxj, brus

Antworten
grainne
Einmal-Poster
Beiträge: 1
Registriert: 02.08.2012, 20:19

Festnetz mit Sipgate-Möglichkeit - in Kombination mit ...

Beitrag von grainne » 21.08.2012, 14:24

... Internet und TV gesucht!

Hallo,

ich wäre sehr dankbar für Information bezüglich folgender Frage:

Mein Freund zieht demnächst von Deutschland zu mir nach Wien. Wir brauchen Breitband-Internet, außerdem einen Fernsehanschluss (ich habe keinen, hatte früher in meiner Wohnung Kabel-TV von UPC) und dann suchen wir noch nach einer Möglichkeit, wie er günstig oder am besten gratis mit seinen Verwandten und Freunden in Deutschland telefonieren kann.

Mir fallen nur A1 und UPC ein, gibt es noch andere Möglichkeiten? Wenn ja, welche wäre denn die günstigste?

Bei A1 muss man jedoch eine Anschlusgebühr von 167 Euro zahlen und ist für 18 Monate gebunden. Wir werden meine kleine Wohnung aufgeben, sobald wir eine passende größere gefunden haben und wollen uns nicht so lange binden - vor allem, da wir nicht wissen, wie der Empfang dort ist, wo wir hinziehen.

Bei UPC steht bei den F.I.T.-Produkten, dass keine Siptelefonie möglich ist! Genau das wäre aber für uns interessant.

Mein Freund nimmt eine Fritzbox 7270 mit und meint, dann scheidet Kabel leider aus, er benötige dafür ADSL. Er schrieb mir "Ich habe mich schon etwas informiert und es bleiben wohl nur A1 oder Tele2 + zusätzlicher TV Anbieter." Stimmt das?

Wie ist denn das Angebot von Tele2? Ich hatte früher mal Internet von Tele2 und das ging extrem schlecht :-(

Derzeit telefoniere ich mit ihm über Vienna Collect (Festnetz) bzw. über Platin Plus (wenn ich ihn am Handy erreichen will). Wenn es das Gratis-Angebot von Vienna Collect noch länger gibt, würde ihm ja ein Handy-Tarif mit sehr vielen Freiminuten reichen - nur kann dann wieder IHN niemand günstig von Deutschland aus anrufen!

Ich bin total überfragt und wäre sehr froh, wenn mir jemand helfen könnte!

Vielen Dank!


-------------------

Ergänzung:

Ich habe jetzt auf Ihrer Homepage noch Myphone und Liwest entdeckt. Kann man diese Anbieter empfehlen? Gibt es Gründe, diese NICHT zu wählen?

Danke schön!

Boy2006
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 4221
Registriert: 01.05.2007, 12:42

Beitrag von Boy2006 » 21.08.2012, 17:29

Gibt es Gründe, diese NICHT zu wählen?
Ein Kabel legen von Linz nach Wien ist teuer.
Wir brauchen Breitband-Internet, außerdem einen Fernsehanschluss
Sat

eigs
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1447
Registriert: 28.02.2006, 14:30
Kontaktdaten:

Re: Festnetz mit Sipgate-Möglichkeit - in Kombination mit ..

Beitrag von eigs » 21.08.2012, 19:51

grainne hat geschrieben:Wir brauchen Breitband-Internet, außerdem einen Fernsehanschluss
Wenn du Fernsehen über Satellit nimmst, dann hast du eine große Auswahl an Anbietern. Ansonsten bleibt nur A1 und UPC übrig, wenn du richtiges Fernsehen willst.
grainne hat geschrieben:und dann suchen wir noch nach einer Möglichkeit, wie er günstig oder am besten gratis mit seinen Verwandten und Freunden in Deutschland telefonieren kann.
Bei Sipgate.de einen deutschen Account mit deutscher Telefonnummer anlegen. Dazu benötigt man eine Adresse (oder die Adresse eines Freundes) in Deutschland die man bei Sipgate angeben muss und bekommt dann für diesen Ort eine Ortsrufnummer.
Die SIP Daten kann er dann in die Fritz!Box und ins Handy eintragen (Bei Android mit dem Programm CSipSimple). Ein Datenpaket für's Handy wäre hierbei zu empfehlen.
grainne hat geschrieben:Wir werden meine kleine Wohnung aufgeben, sobald wir eine passende größere gefunden haben und wollen uns nicht so lange binden
http://www.a1.net/hilfe-support/umzugsservice
grainne hat geschrieben:vor allem, da wir nicht wissen, wie der Empfang dort ist, wo wir hinziehen.
Empfang bei DSL oder Kabel Internet?
Eventuell Leitungsdämpfung, Signal-Rausch-Toleranz und Verfügbarkeit am gewünschten Ort.
grainne hat geschrieben:Bei UPC steht bei den F.I.T.-Produkten, dass keine Siptelefonie möglich ist!
Klar ist das möglich mit eigenen Router/Gateway.
grainne hat geschrieben:Mein Freund nimmt eine Fritzbox 7270 mit und meint, dann scheidet Kabel leider aus, er benötige dafür ADSL.
Nein, er benötigt dafür Internet. Die Fritz!Box kann hinter einen anderen Modem oder Router betrieben werden.
Außerdem unterstützt seine Fritz!Box Annex B und in Österreich wird bei analogen Anschlüssen Annex A verwendet. Wenn er die Fritz!Box also an einen Annex A Anschluss verwenden will muss er sie zuerst flashen.
grainne hat geschrieben:Wenn es das Gratis-Angebot von Vienna Collect noch länger gibt, würde ihm ja ein Handy-Tarif mit sehr vielen Freiminuten reichen - nur kann dann wieder IHN niemand günstig von Deutschland aus anrufen!
Ich denke schon, dass es das Angebot noch länger geben wird. Aber das kann sich natürlich jederzeit ändern. Vor allem wenn bei uns die Festnetzterminierungsentgelte gesenkt werden.


grainne hat geschrieben:Ich habe jetzt auf Ihrer Homepage noch Myphone [..]
Kann man diese Anbieter empfehlen?
MyPhone nicht.
grainne hat geschrieben:Gibt es Gründe, diese NICHT zu wählen?
Ja gibt es. Werde sie aber nicht nennen, denn das erspart den Forenbetreiber rechtliche Probleme.

Pete
Foren-Bewohner
Beiträge: 346
Registriert: 26.06.2007, 09:54
Wohnort: Mödling

Beitrag von Pete » 22.08.2012, 22:45

granne!

Fritzbox Annex A ist sicher die beste Lösung! Kann bei A1 übrigens auch als Modem verwendet werden.
Wenn Du keine kaufen willst gehts mit jedem internet Datentarif auch nur über den PC. Nachteil: Du musst immer den PC einschalten und mit Kopfhörer telefonieren. Bei Callback kannst Du zwar das normale Telefon verwenden, musst aber über den PC wählen.
Mit den Dellmont Anbietern

http://backsla.sh/betamax

ist das extrem kostengünstig möglich und wenn der Partner in D auch einen Dellmont Ableger hat, geht es sogar kostenlos.

Eine empfehlenswerte Alternative ist ein gutes Smartfon, da kannst Du dann z.B. MobileVoip herunterladen und über WLAN zu Dellmont Internetpreisen telefonieren.
Bei sehr gutem 3G Empfang ist telefonieren auch ohne WLAN möglich. Praktisch verwende ich aber da immer Callback. Das funktioniert dann in Mobiltelefon Qualität sehr zuverlässig auch bei relativ schlechtem Datenempfang.
Zuletzt geändert von Pete am 23.08.2012, 08:25, insgesamt 1-mal geändert.
AON Kombi Paket
Fritzbox Fon WLAN
Voipbuster, Poivy, Nonoh, Rynga
VOIP mit iPone u Betamax Dellmont

Pete
Foren-Bewohner
Beiträge: 346
Registriert: 26.06.2007, 09:54
Wohnort: Mödling

Re: Festnetz mit Sipgate-Möglichkeit - in Kombination mit ..

Beitrag von Pete » 23.08.2012, 08:24

eigs!
grainne hat geschrieben:Mein Freund nimmt eine Fritzbox 7270 mit und meint, dann scheidet Kabel leider aus, er benötige dafür ADSL.
Nein, er benötigt dafür Internet. Die Fritz!Box kann hinter einen anderen Modem oder Router betrieben werden.
Außerdem unterstützt seine Fritz!Box Annex B und in Österreich wird bei analogen Anschlüssen Annex A verwendet. Wenn er die Fritz!Box also an einen Annex A Anschluss verwenden will muss er sie zuerst flashen.
Soferne die Friz hinter einem anderen Modem gleichgültig welchem betrieben wird und sie als ATA angesclossen wird, sollte Auch Annex B kein Problem sein.
Bin aber nicht sicher, ob Du es nich ohnehin so gemeint hast
AON Kombi Paket
Fritzbox Fon WLAN
Voipbuster, Poivy, Nonoh, Rynga
VOIP mit iPone u Betamax Dellmont

eigs
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1447
Registriert: 28.02.2006, 14:30
Kontaktdaten:

Re: Festnetz mit Sipgate-Möglichkeit - in Kombination mit ..

Beitrag von eigs » 23.08.2012, 13:53

Pete hat geschrieben:Bin aber nicht sicher, ob Du es nich ohnehin so gemeint hast
Ja, war so gemeint.
Denn wenn die Fritz!Box hinter einen anderen Modem betrieben wird, dann wird natürlich das Modem der Fritz!Box nicht verwendet und es ist daher völlig egal welche Standards das Fritz!Box Modem unterstützt.

Die Nachteile wenn du zwei Geräte verwendest sind wenn ein Gerät in der Kette ausfällt geht kein VoIP mehr und der höhere Stromverbrauch was aber wiederum ein Vorteil für deinen Stromanbieter ist. :D

Koelli
Foren-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 17.10.2008, 22:53

Re: Festnetz mit Sipgate-Möglichkeit - in Kombination mit ..

Beitrag von Koelli » 23.08.2012, 14:17

eigs hat geschrieben:
Pete hat geschrieben:Die Nachteile wenn du zwei Geräte verwendest sind wenn ein Gerät in der Kette ausfällt geht kein VoIP mehr und der höhere Stromverbrauch was aber wiederum ein Vorteil für deinen Stromanbieter ist. :D
In Österreich soll der Strompreis ja richtig billig im Vergleich zu Deutschland sein.
Unter 10 Cent/kWh habe ich gehört?!

eigs
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 1447
Registriert: 28.02.2006, 14:30
Kontaktdaten:

Beitrag von eigs » 23.08.2012, 14:23

Bei uns ist der Strom zwar günstig und preiswert aber nicht billig. :D
Billig wäre er wenn wir ständig Stromausfälle hätten.

ray81
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 2200
Registriert: 25.09.2005, 01:55
Wohnort: Wien

Beitrag von ray81 » 24.08.2012, 07:17

eigs hatte es schon sehr gut erklärt!

Ich bin bei A1, seit sieben Jahren habe ich einen Sipgate.de Anschluss, auf dem mich Leute aus Deutschland erreichen können.
Ein Anschluss bei A1 kostet, wenn noch gar kein Telefonanschluss in der Wohnung ist tatsächlich viel. Will man allerdings auch TV, hat man - wenn kein Sat möglich ist - eh nur die Wahl zwischen A1 und UPC.

Hast du derzeit einen Internetanschluss!? Vielleicht bei A1? Abgesehen davon gibt es derzeit eine Aktion bei A1, wenn du A1 hast, dann kostet dich das Umzugsservice derzeit nichts, vorausgesetzt es gibt einen Anschluss in der neuen Wohnung, auch wenn dieser nicht aktiv ist, also abgemeldet.
Ich würde, sollte keine Leitung und Dose vorhanden sein, diese selbst legen, bis zur Wohnungstür.
Laut A1 kann man beim Installationstermin immer noch zurücktreten, wenn einem der Anschlusspreis zu hoch ist, denn einen klaren Preis kann erst der Techniker vor Ort nennen.
Gruß Ray

lanund897
Foren-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 17.08.2013, 16:49
Wohnort: Wien

Beitrag von lanund897 » 20.11.2013, 21:37

sipgate ist ne gute Lösung.. allerdings schwöre ich seit einiger zeit auf nfon.. die sind unangefochten an der spitze.. preislich gesehen auch nochmal attraktiver, da man pro Nebenstelle bezahlt.. was sehr bequem ist..
die Betreuung ist auch erste sahne...

lg ;)
One move bring people together! ;)

anton
Foren-Bewohner
Beiträge: 214
Registriert: 20.12.2007, 13:27
Wohnort: FFM (D)

Beitrag von anton » 20.11.2013, 21:59

Sieh Dir mal www.simquadrat.de an....
Damit bekommst Du eine SIM-Karte OHNE Roaming-Gebühren.
Sprich: am Handy biste für jeden Anrufer preiswert erreichbar. Zudem gibts ne deutsche Festnetznummer.

UND: die Daten kann er in seine Fritzbox eintragen - und damit auch daheim erreichbar sein.

ACHTUNG: alle 4(?) Monate muss die Karte mal in Deutschland im Netz eingebucht werden - sonst werden doch Roaminggebühren erhoben. Wer also immer mal wieder nach DE fährt, kann günstig seine Erreichbarkeit erhöhen.

LG
NAdy

bluepepper
Telekom-Freak
Beiträge: 122
Registriert: 05.03.2009, 16:19

Beitrag von bluepepper » 21.11.2013, 17:24

anton hat geschrieben:Sieh Dir mal www.simquadrat.de an....
Damit bekommst Du eine SIM-Karte OHNE Roaming-Gebühren.....

......ACHTUNG: alle 4(?) Monate muss die Karte mal in Deutschland im Netz eingebucht werden - sonst werden doch Roaminggebühren erhoben. Wer also immer mal wieder nach DE fährt, kann günstig seine Erreichbarkeit erhöhen.

LG
NAdy
Alle 4 WOCHEN muss man(n) die Karte in DE einbuchen, und natürlich über eine deutsche Adresse verfügen, an die die SIM-Karte geschickt wird.

MfG bluepepper

anton
Foren-Bewohner
Beiträge: 214
Registriert: 20.12.2007, 13:27
Wohnort: FFM (D)

Beitrag von anton » 21.11.2013, 17:27

Sorry - Dann hatte ich das falsch in Erinnerung.

ray81
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 2200
Registriert: 25.09.2005, 01:55
Wohnort: Wien

Beitrag von ray81 » 22.11.2013, 11:52

lanund897 hat geschrieben:sipgate ist ne gute Lösung.. allerdings schwöre ich seit einiger zeit auf nfon.. die sind unangefochten an der spitze.. preislich gesehen auch nochmal attraktiver, da man pro Nebenstelle bezahlt.. was sehr bequem ist..
die Betreuung ist auch erste sahne...

lg ;)
Wenn das mal keine Werbung ist! Der Thread ist ein Jahr alt, abgesehen davon mag nfon qualitativ gut sein, aber preislich gesehen ist es nicht unbedingt "attraktiv" ... 35 Euro Aktivierung und 7,90 Euro pro Monat für die Nebenstelle. Dann kommt noch die Telefonie ... aber da Sipgate.at mit Ende des Jahres den Dienst einstellt, kann man es vielleicht in Erwägung ziehen, für Sipgate.de Kunden ist es keine Alternative.
Gruß Ray

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste